HOME
Asylverfahren

Angst vor Bevormundung

Immer mehr Saudis beantragen Asyl

Berlin/Riad - Immer mehr Menschen aus Saudi-Arabien fliehen aus dem erzkonservativen Königreich und beantragen Asyl in Deutschland und anderen EU-Ländern. Ihre Zahl habe sich weltweit im Jahr 2017 verdreifacht, sagte ein Sprecher der Menschenrechtsorganisation Amnesty International der Deutschen Presse-Agentur.

In Saudi-Arabien leben Frauen deutlich eingeschränkter

Absher

Mit dieser App überwachen Saudis ihre Frauen - doch die drehen den Spieß um

Von Malte Mansholt
Drohne MQ-9 Reaper

Studie zu Rüstungsausgaben

USA geben für Verteidigung zehn Mal mehr aus als Russland

Demonstranten fordern Gereichtigkeit für Khashoggi

US-Abgeordnete stimmen für Ende der Unterstützung Saudi-Arabiens im Jemen-Krieg

Mann liest den "National Enquirer"

"National Enquirer" weist Bezos' Erpressungsvorwurf zurück

Ensaf Haidar, die Frau des saudischen Bloggers Raif Badawi
Interview

Saudischer Blogger Raif Badawi

Ihr Mann wurde zu 1000 Stockhieben verurteilt, sie kämpft seit Jahren um seine Begnadigung

Der saudiarabische Staatssekretär für Auswärtiges, Adel al-Dschubeir

US-Senat erhöht Druck auf Trump-Regierung in Khashoggi-Fall

Jamal Khashoggi

Ermordeter Journalist

UN-Expertin: Saudi-Arabien behinderte Khashoggi-Ermittlungen

Die beiden Brüder sind von der Hüfte ab zusammengewachsen

Arzt im Jemen bittet um Behandlung siamesischer Zwillinge im Ausland

Vereinigte Arabische Emirate, Abu Dhabi: Scheich Mohammed bin Said Al Nahjan (r.) empfängt Papst Franziskus am Flughafen

Historische Reise

Franziskus besucht als erster Papst in der Geschichte die Arabische Halbinsel

Papst Franziskus

Rede bei reigiösem Treffen

Historische Papst-Reise in Emirate

Papst Franziskus

Heikle Themen auf dem Programm

Papst beginnt historischen Besuch in Abu Dhabi

Benjamin Netanjahu

Bestechlichkeit und Bestechung

Unter Druck: Israels Netanjahu droht Korruptionsanklage

Arbeiter in Florida untersuchen Schlagloch - und finden Tunnel zu US-Bank
+++ Ticker +++

News des Tages

Arbeiter untersuchen Schlagloch - und stoßen auf Tunnel zu US-Bank

Transparency International stellt Bericht zu Korruption vor

Saudische Teenagerin Rahaf Mohammed al-Qunun in Kanada: Mehr Frauen werden fliehen

Flucht vor Familie

Saudische Teenagerin in Kanada: Mehr Frauen werden fliehen

"Wir werden wie Sklaven behandelt": Geflohene 18-Jährige berichtet von Leben in Saudi-Arabien

Nach Flucht vor Familie

"Frauen werden wie Sklaven behandelt": Geflohene 18-Jährige über ihr Leben in Saudi-Arabien

Die Drohne explodierte über einer Militär-Tribüne

Sechs Tote bei Drohnenangriff von Huthi-Rebellen auf Militärbasis im Jemen

Chamenei macht sich über US-Führung lustig

Chamenei: Einige US-Vertreter sind "erstklassige Idioten"

Asyl: Rahaf Mohammed al-Kunun

Flucht vor der eigenen Familie

Klärung des Asylgesuchs: Mehrere Tage Wartezeit für die geflohene Saudi-Araberin

Rahaf Mohammed al-Kunun in einem Hotelzimmer am internationalen Flughafen in Bangkok

Emanzitiert

Saudi-Teenager flieht vor Zwangsehe und kämpft nun am Flughafen Bangkok gegen die Auslieferung

Von Sylvia Margret Steinitz
Pressekonferenz am Flughafen Bangkok

Behörden in Thailand: Saudi-Araberin wird nicht zur Ausreise gezwungen

In Saudi-Arabien werden Frauen massiv unterdrückt. Das Bild zeigt zwei vollverschleierte Damen in einem Supermarkt.

Skurriler Grund

In Saudi-Arabien sollen Frauen jetzt eine SMS bekommen, wenn sich ihr Mann von ihnen trennt

Rahaf war nach eigenen Angaben auf dem Weg nach Australien

18-jährige Asylsuchende aus Saudi-Arabien am Flughafen von Bangkok festgehalten

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.