HOME

Selbstmordanschlag

Verletzter in einem Rettungswagen in Kabul

22 Tote und 38 Verletzte bei Taliban-Anschlag in Kabul

Bei einem Selbstmordanschlag der radikalislamischen Taliban in Kabul sind am Dienstag mindestens 22 Menschen getötet worden.

Ein Verletzter im Wasir Akbar Chan-Krankenhaus

Mindestens fünf Tote bei Explosion einer Autobombe in Kabul

Explosion bei Hochzeitsfeier in Kabul

Mehr als 60 Tote und 180 Verletzte bei Anschlag auf Hochzeitsfeier in Kabul

Regierungschef Chahad an einem der Anschlagsorte

Ein Toter und acht Verletzte bei Selbstmordanschlägen in Tunesien

Survivors: Terroropfer Martina Model
Podcast "Survivors"

Terrorüberlebende Martina Model

"Wir haben gelernt, wie schnell das Leben vorbei sein kann"

Von Steffen Gassel
Eine der Bomben explodierte im Hotel Shangri-La

Zwei muslimische Brüder sprengten sich in Hotels in Sri Lanka in die Luft

Das Kommunikationsministerium in Kabul

Selbstmordanschlag erschüttert Kommunikationsministerium in Kabul

Die Verletzten werden im Krankenhaus behandelt

Mehr als 20 Tote bei Selbstmordanschlag auf Bauunternehmen in Ostafghanistan

Ein von der Agentur Fars veröffentlichtes Foto des Busses

Agentur: 20 Tote bei Selbstmordanschlag auf Revolutionsgarden im Iran

Polizei USA
+++ Ticker +++

News des Tages

Nackter Schütze erschießt vier Menschen in Nashville

Ein Polizeiwagen blockiert in Brüssel eine Straße
+++ Ticker +++

News des Tages

Mann hält Sicherheitskräfte in Brüssel in Atem

Kabul, Afghanistan: Ein Mann flieht vor einer Explosion

Afghanistan

Mindestens 40 Tote bei Selbstmordanschlag in Kabul

Ravensburg
+++ Ticker +++

News des Tages

Kleinflugzeug stürzt in Baden-Württemberg ab - drei Tote

Ex-Manager Thomas Middelhoff ist auf freiem Fuß
+++ Ticker +++

News des Tages

Weihnachtsamnestie: Ex-Manager Thomas Middelhoff ist frei

Auseinandersetzung mit Bomben zwischen der irakischen Armee und der Terrormiliz IS in Mossul

Terror-Miliz

Selbstmordanschlag im Irak: IS bekennt sich

Boko Haram Soldaten in Nigeria nach einem Siegeszug im vergangenen Jahr

Terror in Afrika

Viele Tote und Verletzte nach Anschlägen in Nigeria

Abdel Fattah al-Sisi

Nach Anschlägen auf Kirchen

Ägyptens Präsident al-Sisi ruft Ausnahmezustand aus

Barack Obama in Tegel
Ticker

News des Tages

Merkel zu Abendessen mit Obama im Adlon eingetroffen

Youssef el Hajdib

Im Visier des Terrors

Diese islamistischen Anschläge in Deutschland wurden vereitelt

Ansbach: Claudia Frosch steht einen Tag nach einer Bombenexplosion, am Tatort vor "Eugen's Weinstube"

Selbstmordattentat in Ansbach

"Er war ein hübscher Mann" - so erlebten Augenzeugen den Anschlag

Ein Musikfestival in Ansbach ist am Sonntagabend zum Ziel eines blutigen Bombenanschlags geworden.

Attentat in Ansbach

Syrer verübt wohl Selbstmordanschlag - islamistischer Hintergrund wahrscheinlich

Angehörige trauern um einen Flughafenmitarbeiter, der bei dem Anschlag in Istanbul ums Leben gekommen ist

Terror in Istanbul

Zahl der Opfer steigt auf 41 - viele Verletzte auf Intensivstation

Istanbul: Ein Anschlag auf den Atatürk-Flughafen erschüttert die Türkei.

Anschläge der letzten zwölf Monate

Türkei - ein Land im Visier des Terrors

Der Verdächtige verlässt den Eingang des TV-Senders in Baltimore

Terrordrohung

US-Polizisten schießen auf Mann in Tierkostüm

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.
Füllhorn Rente 63 ?
Wer 2018 NEU in den Ruhestand ging a) und die „abschlagsfreie Rente 63“ mit mindestens 45 Versicherungsjahren kassierte, erhielt im Schnitt 1265 Euro monatlich, 1429 Euro (als Mann) bzw. 1096 Euro (als Frau) RENTE. b) und wer die „normale“ Altersrente kassierte, erhielt monatlich im Schnitt 950 Euro, 1080 € (als Mann) bzw. 742 Euro (als Frau) RENTE. Nach Adam Riese bedeutet das, das erst Zeiten ab dem 18. LJ für die Rentenversicherung gewertet werden, dass männliche Nicht-Akademiker über 45 Arbeitsjahre hinweg mehr als 25 Euro monatlich pro Stunde verdient haben müssten. sprich: ab 1973 ! (zu DM-Zeiten 50 DM Stundenverdienst ! ... als Nicht-Akademiker ??) Meine Erfahrung ist, dass man mit 18 zur Armee musste und das anschließende Studium frühestens im 25 LJ beenden konnte -- also in 1981 ! (25 + 45 = 70. LJ mit Altersrente ohne Abzüge). Ergebnis: erst in 2026 könnten vergleichbare Akamdemiker (nach 45 Vers.Jahren) in VOLLE Rente gehen. PS: Nach Rechnung der „Die Linke“ bräuchte man über 37 Jahre hinweg einen Stundenverdienst von mind. 14,50 Euro (29 DM), um NICHT auf die „Grundsicherung für Altersrentner“ angewiesen zu sein; also den statistischen Wert von 800 Euro mtl. Rentenbezug zu überschreiten. Wer erkennt den Zaubertrick der „abschlagsfreien Rente 63“ ? Wer kennt den Zaubertrick, in weniger Zeit, mit weniger Ausbildung, maximale Top-Renten-Ergebnisse zu erzielen ? (welches nicht einmal die gierigsten Börsenbanker und Versicherungsmakler in einer Demokratie für realisierbar hielten) ?