HOME
Stahlwerk in Salzgitter
Fragen & Antworten

Handelsstreit mit EU

Wird aus dem Handelsstreit nun ein Handelskrieg? Das sollten Sie zu den US-Strafzöllen wissen

USA verhängen Strafzölle auf Stahl und Aluminium - EU kündigt Gegenmaßnahmen an

Handelsstreit

USA verhängen Strafzölle auf Stahl und Aluminium gegen EU - Brüssel kündigt Gegenmaßnahmen an

EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker (l.) und US-Präsident Donald Trump

Berlin³

US-Strafzölle gegen die EU: Der Krieg beginnt

Von Axel Vornbäumen
Donald Trump hat Schritte eingeleitet, die zur Erhebung von Zöllen auf Autoimporte führen könnten

Schlag für deutsche Autoindustrie

Bis zu 25 Prozent: Trump erwägt Strafzölle auf ausländische Autos

Plastikgeschirr soll nach dem Willen der EU offenbar bald verboten sein
+++ Ticker +++

News des Tages

EU-Kommission will laut Bericht Plastikbesteck verbieten

Bierfass in USA

Protektionismus

Folgen von Trumps Strafzöllen: Ausgerechnet Bierfässser made in USA werden jetzt teurer

"Absolut keine Angst vor einem Handelskrieg": China kontert Trumps Strafzölle

Auf 128 US-Produkte

"Absolut keine Angst vor einem Handelskrieg": China kontert Trumps Strafzölle

US-Präsident Donald Trump

Handelsstreit

Donald Trumps schizophrene Hetze gegen Mercedes und BMW

Von Daniel Bakir
Donald Trump Tariff

Unterzeichnung des Strafzoll-Dekrets

Wie Trump sich im Gespräch mit einem Stahlarbeiter blamiert

US-Strafzölle: Donald Trump stößt die Welt vor den Kopf - die scharfen Reaktionen

Auf Stahl und Aluminium

"Ein ernsthafter Angriff": Weltweite Empörung über Trumps Strafzölle - die scharfen Reaktionen

Donald Trump will Strafzoll-Dokument unterzeichnen - und Ausnahmen machen

Drohender Handelskrieg

Trump will Strafzölle offenbar besiegeln - erwägt aber Ausnahmen

US-Präsident Donald Trump

Von Bügelbrettern bis Zitrusfrüchte

Sind wir besser als Trump? Diese Strafzölle erhebt die EU jetzt schon

Von Daniel Bakir
Donald Trump will die US-Stahlindustrie aus den Ruinen heben

US-Präsident

Trump legt zur Zollpolitik nach: Mit wenigen Worten bei Twitter droht er der Welt

Donald Trump beim Stahl-Gipfel

US-Präsident

Trumps chaotische Entscheidung zu Zöllen: Wie er mal wieder sein eigenes Team überraschte

Von Niels Kruse
Donald Trump Handelszölle

USA

Trump riskiert mit Stahl-Zöllen Handelskrieg - EU will Vergeltung

Donald Trump

US-Strafzölle

Warum Donald Trump den Krieg um die Waschmaschine ausgerufen hat

Von Daniel Bakir
Der bestehende Grenzzaun zwischen Mexiko und den USA ist Donald Trump nicht genug

Strafzölle für Mexiko

Fünf Gründe, warum die USA sich mit Trumps Mauer selbst ins Knie schießen

Von Daniel Bakir
Bildkombination aus Porträts von Donald Trump und Xi Jinping

Aus Angst vor Handelskrieg

China will Trump zur Besinnung rufen

Wegen Trump-Wahl

Das iPhone könnte bald doppelt so teuer werden

Solarzellen

EU verlängert Schutzzölle auf chinesische Billigpaneele

Streit um Strafzölle

De Gucht setzt sich für gemeinsame Lösung ein

Reaktion auf Solar-Strafzölle

China nimmt europäische Winzer ins Visier

Beschluss der EU-Kommission

EU verhängt Strafzölle gegen Billig-Solarmodule aus China

Beschluss der EU-Kommission

EU belegt chinesische Solarmodule mit Strafzöllen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.