HOME
Mariam Ibrahim und ihre Tochter Maya trafen den Papst

Todesstrafe entgangen

Papst empfängt sudanesische Christin im Vatikan

Dunkle Zeiten für die Commerzbank: Die USA könnten das Finanzunternehmen mit einer saftigen Geldstrafe belegen

Wegen US-Sanktionen

Commerzbank droht Strafe von 500 Millionen Dollar

Niebel wechselt zur Rüstungsindustrie

Baum ist "schlicht fassungslos"

Die Vertreter der Bank erklärten sich im Rahmen eines Vergleichs für schuldig, um noch drastischeren Maßnahmen zu entgehen

Rekordstrafe

BNP Paribas muss 9 Milliarden Dollar Strafe zahlen

Die sudanesische Christin war wegen Gotteslästerung und Glaubensabtrünnigkeit zum Tode verurteilt worden

Sudan

Festgenommene Christin wieder frei

Wieder in Haft: Sudaneische Christin Mariam Jahia Ibrahim Ischag und ihr im Gefängis geborenes Kind

Ein Tag nach Freilassung

Im Sudan verurteilte Christin wieder festgenommen

Sudan

Zum Tode verurteilte Christin ist wieder frei

Die 27-jährige Meriam Jahia Ibrahim Ischag war Mitte Mai wegen "Abfalls vom islamischen Glauben" zum Tod durch Erhängen verurteilt worden

Zum Tode verurteilte Christin

Wärter nehmen junger Mutter Ketten ab

Zum Tode verurteilte Christin

Khartum bestreitet Freilassung von 27-jähriger Sudanesin

Karte zu Rechten sexueller Minderheiten

Wo Homosexuelle verfolgt werden

#nichtegal - Korruption

Sind deutsche Politiker käuflich?

Von Hans-Martin Tillack

Proteste im Sudan

Mindestens 33 Demonstranten werden erschossen

Geheimer Deal

Uganda nimmt Israels Flüchtlinge - und bekommt dafür Waffen

Frauenkonferenz in New York

UN verurteilt jegliche Gewalt gegen Frauen

stern Nr. 04/2013

Sandalen als Zeugen

Der neue stern

Schuhe, die von Flucht erzählen

Hilfe für Flüchtlinge im Sudan

Traurige Bilanz

Wilderei in Afrika 2012 so schlimm wie noch nie

Ende einer Geiselnahme in Somalia

22 Seeleute nach drei Jahren wieder frei

Erschütterndes Flüchtlingsschicksal

Die Narben der Finanzkrise

Geschichte eines Flüchtlings in Europa

Der Fluch des Fingerabdrucks

Nach Explosion einer Waffenfabrik

Ägypten sagt Sudan Solidarität zu

Schadsoftware MiniFlame

Neu entdecktes Skalpell im Cyberkrieg

Massenproteste gegen Hetzvideo

Pakistanischer Minister setzt Kopfgeld auf Filmemacher aus