HOME
Demonstranten beim Libyen-Gipfel in Berlin

Außenminister der libyschen Nachbarstaaten treffen sich in Algerien

In Algerien kommen am Donnerstag die Außenminister der Nachbarländer Libyens zu Gesprächen über den nordafrikanischen Krisenstaat zusammen.

Maas will in Algerien Ergebnisse der Libyen-Konferenz vorstellen

Ein abgemagerter Löwe in Khartum, Sudan

Zoo in Khartum

Schockierende Bilder: Löwen im Sudan stehen kurz vor dem Verhungern

Video

Sudans Ex-Präsident Baschir zu zwei Jahren Haft verurteilt

Al-Baschir bei der Urteilsverkündung

Zwei Jahre Freiheitsentzug für Sudans Ex-Machthaber al-Baschir wegen Korruption

Sudans Ex-Machthaber Omar al-Baschir vor Gericht

Urteil im Korruptionsprozess gegen Ex-Machthaber al-Baschir im Sudan erwartet

Luisa Neubauer und Greta Thunberg bei einer "Fridays for Future"-Demo in Hamburg
Essay

Thunberg, Rackete und Co.

Keiner weiß, ob die Zukunft wirklich weiblich wird – die Revolution ist es schon

Stern Plus Logo
Der unschuldige Berhe wurde wie Schwerkrimineller behandelt.

Kampf gegen Menschenschmuggler

Verwechslung mit Folgen: Die falsche Facebook-Freundin brachte ihn drei Jahre ins Gefängnis

Zeremonie in Khartum

Militär und Protestbewegung im Sudan vereinbaren Fahrplan für Übergangsregierung

Flagge des Sudan

AU-Vermittler: Militärs und Protestbewegung im Sudan einigen sich auf Verfassung

Demonstration gegen Gewalt in Khartum

Sudan nimmt nach Tötung von Schülern Paramilitärs fest

News im Video

Tote bei Protesten im Sudan

News im Video

Erneut Tote bei Protesten im Sudan

Polizei in Lügde
+++ Ticker +++

News von heute

Bewährungsstrafe im Missbrauchsfall Lügde: 49-Jähriger sah über Webcam zu

Mohammed Hamdan Dagalo (r.) und ein Protestanführer (l.)

Militärrat und Protestbewegung im Sudan unterzeichnen Einigung

MSC Meraviglia
+++ Ticker +++

News des Tages

Deutsche fällt im Skagerrak von Kreuzfahrtschiff - und stirbt

Demonstrantinnen in Khartum

Armee und Protestbewegung im Sudan einigen sich auf Übergangsregierung

Treffen zwischen Vertretern des Militärrats und der Demonstranten in Khartum

Armee und Demonstranten im Sudan nehmen Gespräche wieder auf

Massenproteste im Sudan

Fünf Tote bei Massenprotesten gegen Militärrat im Sudan

Donald Booth im Jahr 2015

USA ernennen Sonderbeauftragten für den Sudan

Die knapp 6, 6 Milliarden gehen an den Bund, der es in die Digitalisierung stecken will
+++ Ticker +++

News des Tages

5G-Mobilfunkauktion bringt Staat knapp 6,6 Milliarden Euro

Die Lage in Khartum bleibt angespannt

UN-Sicherheitsrat verurteilt Gewalt im Sudan und ruft zu Konfliktlösung auf

Äthiopiens Ministerpräsident Abiy Ahmed in Khartum

Äthiopiens Regierungschef fordert demokratischen Übergang im Sudan

Menschenleere Straße in der Hauptstadt Khartum

Äthiopischer Ministerpräsident zu Vermittlungsmission im Sudan eingetroffen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.