HOME

Merkel mit Erdogan in Istanbul zusammengetroffen

Istanbul - Bundeskanzlerin Angela Merkel ist in Istanbul mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan zusammengetroffen. Die beiden wollen einen neuen Campus der Türkisch-Deutschen Universität eröffnen. Im Anschluss kommen beide dann zu politischen Gesprächen zusammen. Die Liste der Themen ist lang: Libyen, Syrien, Flüchtlinge und bilaterale Angelegenheiten. In den deutsch-türkischen Beziehungen herrscht keine Eiszeit mehr wie noch 2017 und teilweise 2018. Dennoch überschatten immer wieder Krisen die Dialoge.

Merkel trifft in Istanbul Wirtschaftsvertreter

Merkel reist nach Istanbul

Deutsch-türkische Beziehungen

Strittige Themen im Gepäck: Merkel trifft Erdogan

Merkel reist zu Erdogan nach Istanbul

Video

Augenzeugen: Tote bei Angriff in Syrien

Fortschrittspartei-Chefin Siv Jensen gibt den Austritt ihrer Partei bei einer Pressekonferenz bekannt

Regierungskrise

Nach Streit um IS-Rückkehrerin: Rechtspopulisten verlassen Regierung in Norwegen

Ein Junge auf den Trümmern seines Hauses in Kfar Taal

Sieben Zivilisten bei russischen Luftangriffen im Nordwesten Syriens getötet

Norwegens Regierung zerbricht im Streit um IS-Rückkehrerin

Bundeskanzlerin Angela Merkel steht mit anderen Regierungschefs in einem Kreis und gestikuliert
Pressesschau

Gipfel in Berlin

Sieg für Putin oder Erfolg für Merkel? So kommentiert die Presse die Libyen-Konferenz

Demonstrationen am Rande der Libyen-Konferenz

Gipfel in Berlin

Ringen um den Frieden in Libyen: Neben Feuerwehrleuten auch Brandstifter am Tisch

Libyen-Konferenz

Analyse

Merkels Gipfel gegen Gewalt und Chaos in Libyen

Bundeskanzleramt

Gipfel im Kanzleramt

Schlüsselfiguren im Libyen-Konflikt treffen sich in Berlin

USA: Alle ausländische Truppen sollten Libyen verlassen

Türkisches Bohrschiff «Yavuz»

Wegen Gasstreit und Syrien

EU kürzt Beitrittshilfen für Türkei

Flughafen Frankfurt

Terrorverdacht

Aus Türkei abgeschobene Frau in Frankfurt festgenommen

Bericht: EU kürzt Hilfsgelder für Türkei

Unionsfraktionschef Brinkhaus

Erstmals seit 1966

Brinkhaus: Union sollte nächsten Außenminister stellen

Elina Frizler

Elina Frizler

Ex-IS-Anhängerin in U-Haft - Anwältin: "Sie hat gezeigt, dass sie hinter diesem Land steht"

Von Steffen Gassel
Ludmila Frizler – Mutter von Ex-IS-Anhängerin Elina Frizler
Exklusiv

stern-Interview

"Ich bin immer für sie da": Mutter von Ex-IS-Anhängerin über die Rückkehr ihrer Tochter

Verzweifeltes Kind nach syrischem Luftangriff auf Idlib

Dutzende Tote bei Kämpfen in Idlib - Waffenruhe hält nicht einmal eine Woche

Ankunft in Hamburg

Ex-IS-Anhängerin landet in Deutschland – doch zu einem Wiedersehen mit ihrer Mutter kommt es nicht

Idlib

Russische Luftangriffe

Schwere Kämpfe in Syrien - Mindestens 40 Kämpfer getötet

Schwere Kämpfe in Syrien - Mindestens 40 Kämpfer getötet

Polizisten sicherten die Ankunft von Elina Frizler am Hamburger Flughafen ab

Nach Abschiebung durch Türkei

Deutsche Ex-IS-Anhängerin landet in Hamburg – und wird noch am Flughafen verhaftet

Von Steffen Gassel
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.