HOME

Parlamentswahl in Afghanistan: Chaos und Gewalt

Kabul - Die Parlamentswahl in Afghanistan ist von einem Organisationschaos und schweren Anschlägen mit zahlreichen Toten überschattet worden. Nach Angaben von Innenminister Wais Barmak kamen am Wochenende bei Angriffen etwa der Taliban mindestens 28 Menschen im Zusammenhang mit der Abstimmung ums Leben. Mehr als 100 Menschen seien verletzt worden. Vielerorts mussten Wähler am Samstag unverrichteter Dinge wieder nach Hause gehen, weil ihre Wahllokale nicht öffneten. Die Wahlkommission verlängerte die Abstimmung in mehr als 400 Stimmlokalen daher um einen Tag.

Afghanistan: Tote nach Taliban-Angriffen und Chaos bei Wahl

Afghanostan: Tote nach Taliban-Angriffen und Chaos bei Wahl

Wählerin in einem Wahllokal in Herat

Gewalt und Chaos beeinträchtigen Parlamentswahl in Afghanistan

Video

Afghanen wählen trotz Taliban-Drohungen neues Parlament

Angriffe und Chaos bei Parlamentswahl in Afghanistan

Parlamentswahlen in Afghanistan

Mit dreijähriger Verspätung

Von Anschlägen geschockt wählt Afghanistan neues Parlament

Parlamentswahl in Afghanistan angelaufen

Taliban wollen zu Wahlen in Afghanistan Straßen sperren

Abdul Rasik Atschiksai

Vor Wahlen am Samstag

Kandahars Polizeichef bei Anschlag in Südafghanistan getötet

Taliban töten Parlamentskandidaten in Afghanistan

Drei Tage vor der Wahl

Taliban töten erneut Parlamentskandidaten in Afghanistan

Taliban drohen mit Angriffen auf Parlamentswahl

Taliban stürmen Regierungsgebäude: Mindestens sechs Tote

In dem Film sterben Afghanen und Amerikaner. Lagoze hat keine Idee, wieso.

Marines Afghanistan

Roh, brutal, verstörend - "Combat Obscura" ist der ehrlichste Kriegsfilm der Welt

Nangarhar

Anschlag in Provinz Nangarhar

Mindestens 13 Menschen in Ostafghanistan getötet

Afghanistan

Fast 2600 Kandidaten

Wahlkampf für Parlamentswahlen in Afghanistan hat begonnen

Mindestens 25 Zivilisten bei Luftangriffen in Afghanistan getötet

Verletzter Junge nach Anschlag bei Dschalalabad

Opferzahl nach Selbstmordanschlag in Afghanistan steigt auf fast 70

Hans-Georg Maaßen ist seit August 2012 Präsident im Bundesamt für Verfassungsschutz

M. Beisenherz: Sorry, ich bin privat hier

Wie steht es um Ihre Verfassung, Herr Maaßen?

Deutsch-Türke in Bulgarien festgenommen
+++ Ticker +++

News des Tages

Türkei lässt deutschen Staatsbürger in Bulgarien festnehmen

Dschalaluddin Haqqani (Mitte)

US-Unternehmen: Afghanische Taliban melden Tod von Gründer von Haqqani-Netzwerk

Armeehubschrauber nahe Moschee in Kabul

Heftige Kämpfe in Kabul nach Granatenangriffen auf die Altstadt

Taliban-Kämpfer in Afghanistan

Afghanistan

Taliban entführen drei Reisebusse mit mehr als 100 Passagieren

Afghanistans Präsident Ghani

USA begrüßen erneute Ankündigung einer Waffenruhe in Afghanistan