HOME

Japanischer Postbote hortet Tausende Sendungen zu Hause

Tokio - Weil ihm das Austragen der Post zu lästig war, hat ein japanischer Postbote Tausende Zusendungen bei sich zu Hause gehortet. «Es war eine zu große Quälerei, sie auszuliefern», gestand der 61-Jährige laut örtlichen Medien der Polizei. Nicht weniger als 24 000 nicht an die Empfänger zugestellte Postsendungen fanden die Beamten in seinem Haus in der Tokioter Nachbarprovinz Kanagawa. Seit Jahren machte er das demnach schon, doch erst vor kurzem kam sein Verhalten bei internen Untersuchungen der Post ans Licht.

Vom Toyota-Rückruf sind Millionen Autos betroffen

Vor allem Amerika betroffen

Airbag-Probleme: Toyota ruft 3,4 Millionen Autos zurück

Toyota ruft 3,4 Millionen Autos zurück

In Japan gibt es über 1300 Sake-Brauereien. Motoko Watanabe hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Vielfalt des Reisweins in Berlin und in New York City zu vermitteln.

Gespräch mit einer Sake-Sommelière

Was Sake wirklich ist – und warum Sie ihn unbedingt probieren sollten

Von Denise Snieguole Wachter
Pressekonferenz zur Super Nintendo World

Osaka

Nintendo-Freizeitpark: In Japan entsteht das Disneyland für Mario-Fans

Video

Riesige Olympische Ringe in Japan angekommen

Coronavirus

Positiv getestet

Chinesisches Coronavirus auch in Japan nachgewiesen

Coronavirus

Positiv getestet

Chinesisches Coronavirus auch in Japan nachgewiesen

Video

Tokio 2020: So sehen die Olympia-Tickets aus

Porsche 911 Carrera Baureihe 992

Das Ende der Handschaltung naht

Handarbeit außer Mode

Enttäuscht

Tokio-Träume

Deutsche Teams bei Olympia 2020: Wer ist dabei, wer nicht

Video

Winterbaden in Berlin und Tokio bei milden Temperaturen

Georg Grozer

Die Leere nach Grozer: Volleyballer vor schweren Zeiten

Volleyballerinnen fehlt nur noch ein Sieg zur Olympia-Qualifikation

Georg Grozer

Volleyballer verpassen Olympia

Tokio-Traum geplatzt - Frust-Abschied für Grozer

Niederlage

Olympia-Qualifikation

Tokio-Traum der Volleyballer zerstört

Carole Ghosn

Vorwurf der Falschaussage

Japan will nach Frau von Ex-Automanager Ghosn fahnden lassen

Georg Grozer

Olympia-Qualifikation

Schaffen es die Volleyballer nach Tokio?

Sieg gegen Bulgarien

Tokio-Traum lebt! Grozers Volleyballer greifen nach Olympia

Libanon verhängt Ausreisesperre gegen Ex-Automanager Ghosn

Masako Mori

«Einseitige Darstellungen»

Japan verurteilt Wutrede von Ex-Automanager Ghosn

Deutsche Volleyballer

Olympia-Qualifikation

«Definitiv Favorit»: Volleyballer kämpfen ums Finale

"Ich wollte Gerechtigkeit": Carlos Ghosn während seines Auftritts in Beirut

Spektakuläre Flucht in den Libanon

Carlos Ghosn wütet in einer Brandrede gegen Japans Justiz

Spektakuläre Flucht aus Japan

Wie kam Ghosn nach Beirut? Ex-Automanager will sich äußern

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.