HOME
Boris Johnson (M.), Großbritanniens Premierminister, spricht im britischen Unterhaus
+++ Ticker +++

News von heute

Britisches Parlament billigt endgültig Brexit-Gesetz

Waffenruhe in Libyen gebrochen +++ Deutscher Aktienindex steigt auf Rekordhoch +++ Bericht: Saudischer Kronprinz soll Handy von Amazon-Boss gehackt haben +++ Die News von heute im stern-Ticker.

US-Präsident Donald Trump und die Klimaaktivistin Greta Thunberg

Weltwirtschaftsforum in Davos

Donald Trump maßregelt Greta Thunberg und neidet ihr ein wenig die "Time"-Auszeichnung

Neues Virus: Deutlich mehr Tote in China - Erster Fall in USA

Katie Sowers

San Francisco 49ers

Katie Sowers steht als erste Trainerin im Super Bowl – und als erste Homosexuelle

Von Eugen Epp
Espresso

Industrie spart damit Geld

Wissenschaftler haben eine Formel für den perfekten Espresso gefunden - Italiener wollen davon nichts wissen

Weltwirtschaftsforum

Donald Trump maßregelt Greta Thunberg: "Sie hat mich auf dem Times Magazin ausgestochen"

Neues Virus: Mehr Tote in China - Erster Fall in USA

Trump: Thunberg sollte sich auf andere Länder konzentrieren

EU will «in einigen Wochen» Handelsabkommen mit USA

Ursula von der Leyen, Präsidentin der EU-Kommission

Rede beim WEF in Davos

Von der Leyens sanfte Ohrfeige an Klimawandel-Skeptiker

Trump: EU muss sich bei Handelsabkommen bewegen

John Roberts Leiter des Impeachment-Verfahrens gegen Donald Trump

Impeachment

Nach heftigem Schlagabtausch: Richter Roberts fordert US-Senatoren auf, sich zu benehmen

Von Dieter Hoß
Passagiere mit Schutzmasken in der Pekinger U-Bahn

China warnt vor möglicher Mutation von neuartigem Coronavirus

Trump: Regierung ist auf neues Virus gut vorbereitet

VW geht gegen Ex-FBI-Chef Freeh vor

«Dieselgate»

Geheimnisverrat? - VW geht gegen Ex-FBI-Chef vor

Südkorea - Wirtschaft

Dennoch Hoffnungsschimmer

Südkoreas Wirtschaft mit geringstem Wachstumstempo seit 2009

Harvey Weinstein Prozess

Ihm droht lebenslange Haft

Auftaktplädoyers im Prozess um Harvey Weinstein erwartet

Coronavirus: Reisende aus China am Flughafen Singapur

Coronavirus in China

Zahl der Todesfälle durch Lungenkrankheit steigt auf neun – erster Fall in den USA

Mark Nzeocha
Porträt

NFL

Mark Nzeocha könnte der dritte Deutsche werden, der den Super Bowl gewinnt

Von René-Pascal Weiß

Hintergrund

Amtsenthebungsverfahren gegen Trump: Die wichtigsten Akteure

Hillary und Bill Clinton

Erinnerungen an 1999

Als das Impeachment-Verfahren gegen Bill Clinton die USA in Atem hielt

Von Tim Sohr

Video

Netflix enttäuscht bei Zahl der neuen US-Kunden

Von der Leyen und Trump in Davos

Trump droht erneut mit höheren Autozöllen

Hacker-Angriff auf Bezos? - Saudi-Arabien bestreitet Vorwurf

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.