HOME

Nach Operation in Kuba

Chávez kehrt zum Staatsjubiläum nach Venezuela zurück

Venezuelas Staatschef

Chávez macht Krebserkrankung öffentlich

Konflikt mit Syrien

Atombehörde schaltet Welt-Sicherheitsrat ein

+++ Liveticker zum Konflikt in Libyen +++

Nato soll das Kommando übernehmen

Football betting scandal

2 International Matches + 7 Penalty Kicks = Millions for the Mafia

Der Fußball-Wettskandal

2 Länderspiele + 7 Elfmeter = Millionen für die Mafia

Unruhen in Libyen

Gaddafi bietet Aufständischen Geld

+++Libyen Liveticker+++

Obama fordert Gaddafi zum Rücktritt auf

Venezuelas Friedensplan für Libyen

Arabische Liga berät über Chavez Vorschlag

+++Liveticker Libyen+++

Venezuela bestreitet Gaddafi-Anreise

Gaddafi möglicherweise auf Weg nach Venezuela

Bergwerksunglück

Minenexplosion in Kolumbien - 20 Tote

Wirtschaftsweltmacht

Wer an Chinas Tropf hängt

Haiti - ein Jahr nach dem Beben

Wo sind die Milliarden?

Von Niels Kruse

USA sperrt venezolanisches Botschafter-Visum

Streit um Diplomaten spitzt sich zu

Die Wikileaks-Affäre

Tausende demonstrieren für Assange

Wahl zur "Miss World 2010"

Amerikanerin triumphiert in China

Literaturnobelpreis für Vargas Llosa

Der leidenschaftliche Nomade

Venezuela

Getrübter Wahlsieg für Chávez' Sozialisten

Parlamentswahl in Venezuela

Präsidentenpartei um Hugo Chávez verfehlt Zwei-Drittel-Mehrheit

Anklage wegen Spionage

US-Rentnerehepaar wollte Atombombe bauen

Puerto Ordaz

36 Insassen überleben Flugzeugabsturz

Venezuela

15 Menschen sterben bei Flugzeugabsturz

Das Modell Kuba

Ungewohnte Selbstkritik bei Fidel Castro

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(