HOME

Iran: Entsendung von 1500 US-Soldaten «sehr gefährlich»

Teheran – Der Iran sieht sich durch die Entsendung weiterer 1500 US-Soldaten in die Region bedroht. «Eine Verstärkung der amerikanischen Truppen in unserer Region ist eine Bedrohung und daher auch sehr gefährlich», sagte Außenminister Mohammed Dschawad Sarif. Die Begründung der Amerikaner, durch iranische Kräfte anhaltend bedroht zu sein, sei absurd. Die USA hatten gestern mitgeteilt, weitere 1500 Soldaten in den Nahen Osten zu schicken. Damit solle der Schutz von bereits in der Region stationierten Truppen verbessert werden.

Die "Amorelie"-Gründerin Lea-Sophie Cramer verstärkt das "Das Ding des Jahres"-Team

Das Ding des Jahres

Weibliche Verstärkung für die Jury

Paz Vega wird an der Seite von Sylvester Stallone zu sehen sein

Rambo 5

Weibliche Unterstützung für Stallone

Der "Grey's Anatomy"-Cast um Ellen Pompeo (2.v.r.) bekommt in Staffel 15 Verstärkung

Grey's Anatomy

In Staffel 15 mischt ein schwuler Chirurg mit

Chemnitz - Offenbar folgenschwere Polizeipanne in Sachsen

Falscher Verfahrensweg

Keine Verstärkung unter dieser Nummer: Polizei Sachsen forderte wohl an falscher Stelle Unterstützung an

Chemnitz: Ein Polizeifahrzeuge stehen in der Innenstadt vor der Kulisse des abgbrochenen Stadtfestes

Als Reaktion auf Messerstecherei

Hunderte Menschen marschieren durch Chemnitz - darunter "gewaltbereite Rechte"

Von Daniel Wüstenberg
"Unter uns": Jakobs Liebesgeständnis berührt Saskia schmerzhaft

TV-Soaps

Das passiert heute in den Soaps

X Factor

Weibliche Verstärkung für die Jury

Khloe Kardashian

Sie bekommt eine kleine Prinzessin

Die Polizei in Hamburg räumt eine Sitzblockade mit Wasserwerfern

G20-Krawalle

Gefährdungslage unterschätzt? Hamburger Polizei fordert bundesweit Verstärkung an

Der Kampfsportler war den Polizisten aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und Technik völlig überlegen (Symbolbild)

Eskalierter Beziehungsstreit

Kampfsportler prügelt vier Polizisten krankenhausreif

Der HSV baut um und trennt sich von Abwehrchef Emir Spahic

Kampf gegen den Abstieg

HSV wirft "Bad Boy" Emir Spahic raus

Ein Polizeiwagen steht am Tatort in der Heerstraße in Berlin-Spandau

Messerattacke auf Berliner Polizistin

War es ein geplanter Terroranschlag?

Polizisten sichern an der Heerstraße in Berlin-Spandau den Tatort

Messerattacke auf Polizistin

In Berlin erschossener Täter war verurteilter Islamist

Exklusive Videopremiere "Season"

Mutzke und Wülker ergründen die Vergänglichkeit

Mithilfe von internationalen Luftschlägen gelingt es den Kurden, die Terrormiliz IS weiter aus Kobane zurückzudrängen. Dieser Mann beobachtet das Geschehen aus der Ferne.

Kampf gegen Terrormiliz IS

Kurden können Kobane weiter verteidigen

Unerbittlich liefern sich Kurden und die Terrormiliz IS Kämpfe um die syrische Stadt Kobane

Kampf gegen Terrormiliz IS

Kobanes Kurden warten auf Verstärkung

In der umkämpften Stadt Kobane steigt dichter Rauch auf: Erneut gab es heftige Gefechte zwischen Kurden und IS-Kämpfern

Kampf gegen Islamischer Staat

Kurden drängen Terrormiliz in Kobane weiter zurück

Rauch steigt über der umkämpften syrischen Stadt Kobane auf

Kampf gegen den IS

Kurdin reißt Dutzende IS-Kämpfer mit in den Tod

Neue Berichte über russische Ausrüstung für die Separatisten in der  Ostukraine überschatten eine Krisensitzung in Berlin

Russische Hilfe für ukrainische Separatisten

30 Panzer und 1200 Kämpfer

Sportskameraden: Diese Roboter verstärken die Fankurve des koreanischen Baseball-Teams Hanwha Eagles.

Jubelnde Maschinen beim Baseball

Achtung, die Robo-Fans kommen!

Neuer Technikchef

Siemens-Manager wechselt zum Hauptstadtflughafen

NSA-Whistleblower

Snowden bekommt Verstärkung

Mchitarjan als Götze-Ersatz

BVB-Boss Watze löst Versprechen ein