HOME

USA kritisieren Asyl für Edward Snowden

"Das ist keine positive Entwicklung"

US-Spionageaffäre

Snowden hält sich an unbekanntem Ort auf

Sorge um Informanten

Manning-Urteil könnte Whistleblower abschrecken

Wikileaks-Informant Bradley Manning

Schuldig der Spionage, doch kein Hochverrat

Schlussplädoyers

Bradley Manning, der naive Gutmensch

Prozess gegen Wikileaks-Informat

Für den Staatsanwalt ist Manning ein Verräter

Australien

Julian Assange gründet Wikileaks-Partei

Prozess gegen Whistleblower

Bradley Manning droht lebenslange Haft

Wikileaks-Film

Wie Hollywood Julian Assange feiert

Neu im Kino

Sehen Sie ganz genau hin!

Von Sophie Albers Ben Chamo

Spionageaffäre

Wirbel um venezolanisches Asyl für Snowden

Kinotrailer

"We Steal Secrets - Die WikiLeaks Geschichte"

"We Steal Secrets" von Alex Gibney

Umstrittene Wikileaks-Doku startet im Kino

Zufluchtsort von Julian Assange

Lauschangriff auf Ecuadors Botschaft in London

Wikileaks-Gründer

Assange lässt sich in Australien zur Wahl aufstellen

Kein Asyl in Russland

Snowden schlägt Putins Angebot aus

US-Informant

Snowden beantragt politisches Asyl in Russland

Gestrandeter US-Informant

Snowden wird zum Spielball von Russland und Ecuador

Im Dienst des FBI

18-Jähriger soll Assange ausspioniert haben

Ex-General im Verdacht

USA enttarnen weiteren Whistleblower

Washington warnt Ecuador

Asyl für Snowden hätte schwere Konsequenzen

Enthüllungsportal

Snowden beschert Wikileaks Comeback

Abgetauchter US-Spion

Wo Edward Snowden wirklich steckt

Von Niels Kruse

Edward Snowdens Ziel

Oh, wie schön ist Ecuador

Von Annette Berger
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(