VG-Wort Pixel

Sorge um Uiguren in China Geleaktes Drohnenvideo zeigt Hunderte gefesselte Menschen, die aus Zug geführt werden

Schockierende Bilder aus China:


Dieses Drohnenvideo zeigt, wie Hunderte von Menschen gefesselt und mit verbundenen Augen aus einem Zug geführt werden.


Die Männer in blauer Häftlingskleidung werden in langen Reihen auf dem Boden versammelt.


Bewacht werden die kahlgeschorenen Männer währenddessen von schwer bewaffnetem Sicherheitspersonal.


Anschließend marschieren sie reihenweise durch ein Zauntor in einen unbekannten Gebäudekomplex.


Die Gefangenen gehören zur muslimischen Minderheit der Uiguren, die in der Provinz Xinjiang im Nordwesten Chinas angesiedelt ist.


Angaben der Vereinten Nationen zufolge lässt Chinas kommunistische Führung dort rund eine Million Menschen in sogenannten "Trainings- und Fortbildungslagern" einsperren, meist ohne offizielle Anklage oder Urteil.


Die Häftlinge erhalten Zwangsunterricht in der Mehrheitssprache Chinesisch und der Kultur der Han-Chinesen.
Geflüchtete Uiguren berichten aber auch immer wieder von Verhören, Strafen und traumatischen Erlebnissen in den Lagern.


Die Kommunistische Führung in Peking bestreitet die Existenz solcher Umerziehungslager und argumentiert, es handele sich um Terrorismusprävention.


Das vor drei Wochen von einem anonymen Kanal gepostete Video, dessen Echtheit von Satellitenanalyst Nathan Ruser gegenüber ABC bestätigt wurde, spricht eine andere Sprache.


Es scheint ein Beleg für die andauernden Menschenrechtsverletzungen in der Provinz Xinjiang zu sein.


Durch die rohstoffreiche Region verläuft auch der Bau der Neuen Seidenstraße.


Zentralchina will offenbar verhindern, dass Widerstand gegen das globale Infrastrukturprojekt entsteht.


Wegen des umstrittenen Umgangs mit den Uiguren hat die US-Regierung inzwischen Strafsanktionen gegen mehrere chinesische Hightech-Unternehmen verhängt. Die Bundesregierung äußerte sich bislang noch nicht.


Auch Chinas Staatsführung hat auf die angekündigten Maßnahmen noch nicht reagiert.
Mehr
Ein Drohnenvideo im Netz zeigt, wie Hunderte von gefesselten Männern in China aus einem Zug deportiert werden. Die Aufnahmen dokumentieren schwere Menschenrechtsverletzungen Pekings bei den Uiguren in der Provinz Xinjiang.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker