VG-Wort Pixel

US-Seuchenexperte Fauci über Corona-Umgang im Weißen Haus: "Lassen wir diesen Unsinn"

Sehen Sie im Video: Fauci über Corona-Umgang im Weißen Haus – "Lassen wir diesen Unsinn!"


Der Seuchenexperte und US-Regierungsberater Anthony Fauci hat im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie in den USA einen Neuanfang gefordert. Es müsse "der Reset-Knopf gedrückt" werden, sagte Fauci in einem am Mittwoch veröffentlichten Interview des Magazins "The Atlantic" zur Frage. Fauci sprach zudem von einem "etwas bizarren" Versuch von einigen Mitarbeitern des Präsidialamts, ihn zu diskreditieren: "Es ist etwas seltsam. Ich verstehe das nicht ganz. Wissen Sie, diese Liste, die herausgegeben wurde. Ich glaube, wenn Sie mit vernünftigen Leuten im Weißen Haus reden, erkennen diese, dass es ein schwerwiegender Fehler von ihnen war, weil es nur auf sie zurückfällt", erklärte er. "Und ich glaube nicht, dass das ihre Absicht war." Am Wochenende etwa hatte das Präsidialamt eine Liste von Faucis Aussagen aus der Anfangszeit der Pandemie verbreitet, die sich später als falsch erwiesen haben sollen. Fauci hatte diese Woche eine Serie von Interviews gegeben und dabei ein aggressiveres Vorgehen gegen das Coronavirus gefordert. "Lass wir diesen Unsinn und schauen wir, wie wir die Kontrolle zurückbekommen. Wir können sichergehen, dass wir im kommenden Monat nicht noch einen Staat haben, dem es wie Kalifornien, Texas, Floraida und Arizona geht. Fauci berät nach eigenen Angaben Präsident Donald Trump inzwischen nicht mehr direkt, sondern über Vizepräsident Mike Pence. Es gebe dabei keinen Zweifel, dass dieser den Experten zuhöre, jeden Tag. Wenn die nun von hohen Fallzahlen betroffen Bundesstaaten beschließen würden, es einige Wochen lang richtig zu machen - etwa mit einer Maskenpflicht - garantiere er, dass die Zahlen fallen würden, so Fauci. Fauci ist der amerikanischen Bevölkerung durch frühere Pressekonferenzen der Regierung bekannt.
Mehr
Die Spannung zwischen US-Seuchenexperte Anthony Fauci und Donald Trump nahmen zuletzt zu. Auch aus dem Umfeld des US-Präsidenten kamen Angriffe auf den Mediziner.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker