HOME

Wahl auf dem fünften Kontinent: Australien wählt ein neues Parlament

Klimawandel, Wirtschaft, Flüchtlinge: Die beherrschenden Themen im australischen Wahlkampf unterschieden sich kaum von jenen zur kommenden Europawahl. Heute nun bestimmen die Australier die künftige Zusammensetzung des Parlaments in Canberra.

Im Wahllokal

Australiens Premierminister Scott Morrison zusammen mit Frau Jenny in seinem Wahllokal in einer Schule in Sydney. Foto: Mick Tsikas/AAP

In Australien hat die Wahl eines neuen Parlaments begonnen. Mehr als 16 Millionen Menschen sind aufgerufen, über 151 Sitze im Unterhaus und die Hälfte der 78 Sitze im Senat zu entscheiden.

Als Spitzenkandidat der konservativen Liberalen geht der amtierende Parteichef und Premierminister Scott Morrison ins Rennen. Sein Herausforderer ist der Vorsitzende der sozialdemokratischen Labor-Partei, Bill Shorten.

Wichtigste Themen im Wahlkampf waren der Klimawandel, die Wirtschaftslage und der Umgang mit Flüchtlingen. Die Umfragen sehen Labor vorn. Allerdings ist der Vorsprung geschrumpft. Die ersten Wahllokale öffneten um 08.00 Uhr Ortszeit (00.00 MESZ) an der Ostküste. Wegen der unterschiedlichen Zeitzonen innerhalb des riesigen Landes folgt der Westen erst später. Mit Ergebnissen wird noch im Lauf des Tages gerechnet.

In Australien besteht Wahlpflicht. Wer ohne triftigen Grund nicht zur Abstimmung geht, muss 20 Australien-Dollar (etwa 12,40 Euro) Strafe zahlen. 2016 lag die Wahlbeteiligung bei 91 Prozent. Gewählt wird alle drei Jahre.

Liberalen-Chef Morrison führt die Regierungsgeschäfte erst seit August vergangenen Jahres. Der 51-Jährige kam nach einer parteiinternen Revolte gegen seinen Vorgänger Malcolm Turnbull in das Spitzenamt. Der 52 Jahre alte Shorten ist bereits seit 2013 Labor-Parteichef. Bei der Parlamentswahl vor drei Jahren war er als Spitzenkandidat gegen Turnbull gescheitert.

dpa