VG-Wort Pixel

Rassistischer Witz Israelische Minister-Frau beleidigt Obama

Der rassistische Witz von Judy Nir-Moses ging auf Kosten von US-Präsident Barack Obama
Der rassistische Witz von Judy Nir-Moses ging auf Kosten von US-Präsident Barack Obama
© Mandel Ngan/AFP Photo
Manchmal kommt ein Witz überhaupt nicht gut an. Das hat jetzt auch die Ehefrau des israelischen Ministerpräsidenten feststellen müssen. Ein vermeintlich lustiger Vergleich auf Kosten von Barack Obama ging mächtig nach hinten los.

Die Ehefrau eines israelischen Ministers hat den US-Präsidenten Barack Obama mit einem rassistischen Witz beleidigt. "Wisst ihr, was Obama-Kaffee ist?", fragte Judy Nir-Moses über Twitter. "Schwarz und schwach." Ihr Ehemann Silvan Schalom ist Israels neuer Innenminister und zuständig für den strategischen Dialog mit den USA.


Nach heftiger Kritik löschte die TV-Moderatorin den Eintrag und entschuldigte sich. "Präsident Obama, ich hätte den unangemessenen Witz, denn ich gehört habe, nicht aufschreiben sollen", lautete der nächste Tweet. "Ich mag Menschen, egal welcher Rasse und Religion."

and/DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker