HOME
Liveblog

Hamburg-Wahl 2020: Alle Stimmen ausgezählt: AfD und FDP zittern sich in die Bürgerschaft

Bürgerschaftswahlen in Hamburg: Laut Landeswahlleitung hat die SPD klar gewonnen, die Grünen haben ordentlich zugelegt. AfD und FDP schaffen die Fünf-Prozent-Hürde. Die Wahlnacht im Liveblog zum Nachlesen.

Hamburg: Ein großes beleuchtetes Kreuz steht als symbolisches Wahlkreuz auf dem Rathausmarkt vor dem Rathaus

Hamburg: Ein großes beleuchtetes Kreuz steht als symbolisches Wahlkreuz auf dem Rathausmarkt vor dem Rathaus

DPA

SPD und Grüne haben in Hamburg einen klaren Wahlsieg eingefahren und können damit die letzte noch existierende rot-grüne Koalition in Bund und Ländern fortsetzen.

Wie die Landeswahlleitung am Sonntagabend mitteilte, kommen die Sozialdemokraten nach vereinfachter Auszählung der für die Parteien auf den Landeslisten abgegebenen Stimmen auf 39,0 Prozent. AfD und FDP würden demnach mit 5,3 beziehungsweise 5,0 Prozent in der Bürgerschaft bleiben. Die Grünen kämen als zweitstärkste Kraft auf 24,2, die CDU auf 11,2 und die Linke auf 9,1 Prozent. Ein vorläufiges amtliches Endergebnis wird erst für Montagabend erwartet.

Zum Nachlesen: So lief der Wahlabend in Hamburg

  • DieterHoss
    • DieterHoss

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Wegen der umfangreichen Auszählungen wird es übrigens heute Abend - anders als bei vielen anderen Landtagswahlen - kein sogenanntes vorläufiges amtliches Endergebnis geben. Das steht erst Montagabend fest, wenn auch alle Wahlkreisstimmen ausgezählt worden sind. Trotzdem werden wir heute Abend natürlich wissen, wie die Wahl ausgegangen ist und wie die Sitzverteilung in der neuen Bürgerschaft sein wird. Und natürlich erfahren Sie das hier bei uns!

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    In Hamburg wählt man übrigens nach dem personalisierten Verhältniswahlrecht. Insgesamt hat jeder Wähler und jede Wählerin je fünf Stimmen für Bürgerschaft und Wahlkreise. Diese kann man frei auf Kandidaten und Parteilisten verteilen. Deshalb hat man auch ein regelrechtes Wahlheft statt nur eines Wahlzettels.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Wahlparty der FDP. Hoffen auf die 5 Prozent:

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Noch haben die Hamburger eine Dreiviertelstunde Zeit, ihre Stimme abzugeben. Vom typischen Hamburger Schietwetter ließen sie sich jedenfalls nicht abhalten. Schon am Mittag deutete sich eine gestiegene Wahlbeteiligung an. Bis 16 Uhr gaben 57 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimmen ab. Vor fünf Jahren lag die Wahlbeteiligung bei 56,5 Prozent.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Ein allzu gutes Ergebnis wird die ehemalige Regierungspartei in der Hansestadt nicht erwarten dürfen, auch wenn sich CDU-Spitzenkandidat Marcus Weinberg frühzeitig für eine Neuwahl im fernen Freistaat ausgesprochen hat.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Unter besonderer Beobachtung steht aus dem gleichen Grund auch die CDU. Die Hamburger Christdemokraten dürften durch die Streitereien in der Partei um das Vorgehen in Thüringen an diesem Wochenende zusätzlichen Gegenwind spüren. Während die CDU im Erfurter Landtag nun doch Bodo Ramelow (Linke) zum Ministerpräsidenten wählen will, um bis zum Frühjahr 2021 geordnete Neuwahlen vorzubereiten, kritisierte das die Bundes-CDU als Verstoß gegen die Grundsatzbeschlüsse der Partei. Ende offen.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Deutlich mehr Spannung versprechen die Ergebnisse der anderen Parteien. Sowohl FDP als auch die AfD müssen damit rechnen, aus der Bürgerschaft zu fliegen. Der Grund: Der Tabubruch von Thüringen, wo ein FDP-Mann mit AfD-Stimmen zum Ministerpräsident gekürt wurde, könnte von den Wählen abgestraft werden.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Es ist ein echtes Hamburg-Wochenende. Schon am Samstag gab es das Fußball-Derby zwischen dem HSV und dem FC St. Pauli. Nun also der Wahlsonntag. Dass es auf dem politischen Parkett ebenfalls einen Sieg des Underdogs gibt (St. Pauli gewann 2:0), ist nicht zu erwarten. Den letzten Umfragen zufolge kann die rot-grüne Regierung des amtierenden Ersten Bürgermeisters Peter Tschentscher (SPD) mit einer satten Mehrheit rechnen.

  • DieterHoss
    • DieterHoss

    Herzlich Willkommen zu unserem Liveblog zur Wahl der Hamburger Bürgerschaft. In den kommenden Stunden hält Sie der stern über Hochrechnungen und alle Entwicklungen auf dem Laufenden.