VG-Wort Pixel

Corona-Pandemie "Öffnungen sind nur möglich, um Schäden aufzufangen": Laschet fordert dennoch Perspektiven

Sehen Sie im Video: Armin Laschet fordert gleichzeitig Vorsicht im Umgang mit Corona und Öffnungen.




Armin Laschet (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, sagt am 23. Februar 2021: "Das Gebot der Stunde ist vorsichtig bleiben. Und gleichzeitig Debatten darüber führen, wie denn Perspektiven für Kultur, für Wirtschaft, für das Geschäftsleben, für Selbstständige eröffnet werden können. Und wichtig ist mir der Grundsatz: Momentan sind Öffnungen nur möglich, um schwere Schäden aufzufangen. Das war das Argument für die Öffnung der Schulen und der Kitas am gestrigen Montag. Wir brauchen neue Wege im Umgang mit der Pandemie. Der stellvertretender Ministerpräsident hat ja da wichtige Anregungen gegeben, die auch mit in die Beratungen der Ministerpräsidentenkonferenz eingeflossen sind. Und wer im Moment die Entwicklung erlebt, auch in der bundesweiten Diskussion, auch unter den Chefs der Staatskanzleien mit dem Chef des Kanzleramtes, erkennt, dass genau dieser Weg jetzt einer ist, über den nachgedacht wird. Wie kann man öffnen und was braucht man an Schutzmechanismen? Und ein ganz wichtiger Schutzmechanismus ist der flächendeckende Einsatz von Schnelltests. Das ist ein Aspekt, Schnelltests. Der nächste ist, alle technischen Möglichkeiten zu nutzen. Ich habe heute morgen mit Smudo telefoniert, der ja mit dieser Luca-App zusammen mit dem Hasso-Plattner-Institut, mit der Bundesdruckerei etwas entwickelt hat, das in vielen Städten in Deutschland schon eingesetzt wird, wo sie quasi einen QR-Code nutzen und nicht per Zettelwirtschaft in Restaurants Infektionsketten sichern, sondern auf einer datenbasierten Ebene. Das Ganze ist auch mit dem Sormas-System verbunden in den Gesundheitsämtern. Die Gesundheitsämter schätzen das auch sehr. Und ich wünsche mir, dass auch diese technologischen Möglichkeiten, die da vorgelegt worden sind, Einfluss haben auf die Beratungen der Ministerpräsidentenkonferenz in der nächsten Woche."
Mehr
Es müssten Debatten darüber geführt werden, wie in der Corona-Pandemie Perspektiven für Kultur, für Wirtschaft und für Selbständige eröffnet werden können, sagt NRW-Ministerpräsident Armin Laschet. Gleichzeitig mahnt er zur Vorsicht.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker