VG-Wort Pixel

Coronavirus in Deutschland Spahn und Merkel appellieren an die Vernunft des Einzelnen: "Abriegelungsmaßnahmen verhindern nichts"


Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat sich erstmals in einer Pressekonferenz zum Coronavirus geäußert. Lesen Sie hier die wichtigsten Aussagen der Kanzlerin, von Gesundheitsminister Spahn und RKI-Präsident Wieler nach.

Fußballer spielen vor leeren Rängen. Die Deutsche Eishockey Liga bricht die gesamte Saison ab. Unzählige Konzerte entfallen. Der Kampf gegen das neue Coronavirus hat schon jetzt massive Auswirkungen auf das öffentliche Leben in Deutschland.

Mehrere deutsche Bundesländer, darunter das besonders von Sars-CoV-2 betroffene bevölkerungsreichste Bundesland Nordrhein-Westfalen, hatten angekündigt, dass Großveranstaltungen mit mehr als 1000 Teilnehmern abgesagt werden sollen. Nach Angaben des Robert Koch-Instituts waren bis Dienstag 1296 Menschen in Deutschland mit dem Virus infiziert, zwei sind gestorben.

Vor diesen Hintergründen hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) heute erstmals in einer Pressekonferenz nur zum Coronavirus geäußert. Zusammen mit Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und dem Präsidenten des Robert Koch-Instituts (RKI), Lothar Wieler, hat sie sich knapp 90 Minuten in der Bundespressekonferenz in Berlin den Fragen der Medien gestellt.

Die wichtigsten Aussagen aus der Pressekonferenz:

Live Blog

Das sagte die Kanzlerin zum Coronavirus

  • Florian Schillat
    • Florian Schillat

    Bundeskanzlerin Angela Merkel ergreift das Wort.

  • Florian Schillat
    • Florian Schillat

    Gleich geht's los: Bundeskanzlerin Angela Merkel, Gesundheitsminister Jens Spahn und der Präsident des Robert Koch-Instituts, Lothar Wieler, betreten die Bundespressekonferenz.

  • Tim Schulze
    • Tim Schulze

    Noch gibt es in Deutschland relativ wenig Corona-Fälle und die Lage ist überschaubar. Offiziell sind aktuell 1296 Menschen hierzulande mit dem Coronavirus infiziert - aber das wird so nicht bleiben. Mit Spannung werden deshalb auch die Aussagen von Jens Spahn erwartet, welche Maßnahmen in Deutschland möglicherweise noch folgen werden. Bundesweite Schulschließungen zum Beispiel?

  • Florian Schillat
    • Florian Schillat

    Über welche Themen wird Bundeskanzlerin Merkel sprechen? Laut der Einladung will sie auf die
    Ergebnisse der Video-Konferenz des Europäischen Rats vom Vorabend eingehen. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen hatte nach der Videokonferenz der Staats- und Regierungschefs Finanzhilfen angekündigt. Merkel hatte bei dem Videoaustausch nach einer gesonderten Mitteilung der Bundesregierung auf die Bedeutung zusätzlicher europäischer und internationaler Anstrengungen für die Entwicklung eines Impfstoffs hingewiesen. Sie betonte auch, dass es schneller koordinierter Maßnahmen bedürfe, um die ökonomischen Folgen der Epidemie aufzufangen.

  • Florian Schillat
    • Florian Schillat
  • Florian Schillat
    • Florian Schillat

    Guten Tag, liebe Leserinnen und liebe Leser. Um 11.30 Uhr stellt sich unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) den Fragen der Bundespressekonferenz. Thema: das Coronavirus. Wir werden an dieser Stelle über die wichtigsten Ereignisse aus der Pressekonferenz berichten.

DPA AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker