HOME

Die Morgenlage: Coronavirus in fast allen Bundesländern entdeckt - 3000 Tote in China

Biden fährt Siegesserie beim "Super Tuesday" ein +++ Saarbrücken und FC Bayern im DFB-Pokalhalbfinale +++ Ministerpräsidentenwahl in Thüringen +++ Die Nachrichtenlage am Mittwoch.

Mit einer kurzen Handwäsche erreicht man gar nicht alle wichtige Stellen.

Guten Morgen, liebe Leserin, lieber Leser,

Es ist eine überraschende Aufholjagd, die Joe Biden im Rennen um die US-Präsidentschaftskandidatur am "Super Tuesday" hinlegt. Doch noch liegen nicht alle Ergebnisse vor. In Deutschland sorgen sich die Menschen weiter um das Coronavirus - außer in Sachsen-Anhalt wurde der Erreger in allen Bundesländern registriert. 

Wir haben für Sie zusammengefasst, was in der Nacht passiert ist:

Die Schlagzeilen zum Start in den Tag

Biden fährt Siegesserie beim "Super Tuesday" ein

Im US-Präsidentschaftsrennen der Demokraten hat der frühere US-Vizepräsident Joe Biden bei den Vorwahlen am "Super Tuesday" eine Reihe von Siegen eingefahren. Nach Prognosen von TV-Sendern über den Ausgang von zunächst elf Vorwahlen gewann der moderate Kandidat in den Bundesstaaten North Carolina, Virginia, Alabama, Tennessee, Minnesota, Oklahoma, Arkansas und Massachusetts.

Dem linken Senator Bernie Sanders sagen Fernsehsender drei Siege voraus: In seinem Heimat-Bundesstaat Vermont, in Colorado und in Utah. Die Senatorin Elizabeth Warren steckte eine herbe Niederlage ein und kam in ihrem Heimat-Bundesstaat Massachusetts nach Prognosen nur auf Platz drei.

Mit Spannung war erwartet worden, wie der Milliardär Michael Bloomberg in den "Super Tuesday"-Staaten abschneiden würde. Einen ersten Sieg konnte er zwar im Außengebiet Amerikanisch-Samoa verzeichnen - dort ging es allerdings lediglich um sechs Delegiertenstimmen. Der 78-Jährige stand am Dienstag erstmals auf den Wahlzetteln. 

Joe Biden am Super Tuesday mit seiner Frau Jill und seiner Schwester Valerie Biden Owens

Joe Biden am Super Tuesday mit seiner Frau Jill und seiner Schwester Valerie Biden Owens

Getty Images

Beim "Super Tuesday" ging es insgesamt um die Stimmen von 1344 Delegierten für den Nominierungsparteitag der Demokraten im Sommer. Das ist mehr als ein Drittel aller regulären Parteitagsdelegierten.

Coronavirus in fast allen Bundesländern entdeckt - 3000 Tote in China

Das neue Coronavirus ist in allen Bundesländern außer in Sachsen-Anhalt nachgewiesen worden. In China, wo das Virus erstmals festgestellt worden war, stieg die Zahl der Toten auf fast 3000. Die Gesamtzahl der offiziell erfassten Ansteckungen in Festlandchina seit Beginn der Epidemie im Dezember kletterte auf mehr als 80.000. Von ihnen haben 50.000 die Krankenhäuser wieder verlassen. Experten gehen allerdings in China von einer hohen Dunkelziffer aus. In Südkorea stiegen die Infektionen erneut um 516 auf 5 328. Die Zahl der Toten legte um 4 auf 32 zu.

In Deutschland zählt das Robert Koch-Institut (RKI) bislang rund 200 nachgewiesene Infektionen. Viele Patienten sind inzwischen wieder gesund. Am Dienstagnachmittag kamen zuletzt das Saarland und Mecklenburg-Vorpommern zu den Bundesländern hinzu, in denen das Sars-CoV-2 genannte Virus nachgewiesen worden ist.

Mindestens 25 Tote nach Tornado im US-Bundesstaat Tennessee

Im US-Bundesstaat Tennessee sind infolge eines Tornados mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen und schwere Sachschäden entstanden. "Das ist ein tragischer Tag in unserem Staat", sagte der Gouverneur von Tennessee, Bill Lee, bei einer Pressekonferenz in Nashville. "Die Zerstörung ist herzzerreißend." 25 Todesopfer seien inzwischen bestätigt worden. Die Zahl der Verletzten war zunächst unklar. Der örtliche Katastrophenschutz erklärte, bei rund 70.000 Menschen in der Stadt Nashville und in angrenzenden Gebieten sei der Strom ausgefallen.

Viertligst Saarbrücken und FC Bayern im DFB-Pokalhalbfinale

Der 1. FC Saarbrücken ist als erster Viertligist in der Geschichte des DFB-Pokals ins Halbfinale eingezogen. Der Regionalligist bezwang den Fußball-Bundesligisten Fortuna Düsseldorf am Abend im Viertelfinale mit 7:6 (1:1, 1:1, 1:0) im Elfmeterschießen. Rekordsieger FC Bayern ist mit einem glanzlosen Sieg beim FC Schalke 04 ins Halbfinale eingezogen. Der Tabellenführer der Fußball-Bundesliga setzte sich mit 1:0 (1:0) durch. Nationalspieler Joshua Kimmich erzielte in der 40. Minute den entscheidenden Treffer für den Titelverteidiger. 

Was heute wichtig wird

Das sind die wichtigsten Themen und Termine des Tages:

Ramelow und Höcke kandidieren bei Thüringer Ministerpräsidentenwahl

Beim neuen Anlauf für die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen stehen sich ab 14 Uhr der Linke-Politiker Bodo Ramelow und der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke als Kandidaten gegenüber. Mit der neuen Wahl des Regierungschefs soll eine fast einen Monat andauernde Krise in dem Bundesland beendet werden. Deren Auslöser war die Wahl des FDP-Politikers Thomas Kemmerich zum Ministerpräsidenten mit Stimmen von AfD, CDU und FDP vor fast einem Monat. 

EU-Innenminister beraten über Lage an griechisch-türkischer Grenze

Die EU-Innenminister beraten am Nachmittag bei einem Sondertreffen über die angespannte Lage an der griechischen Grenze zur Türkei. Dabei dürften Möglichkeiten diskutiert werden, wie Athen beim Schutz der EU-Außengrenzen unterstützt werden könnte. Zudem wird erneut ein Signal der Solidarität mit Griechenland erwartet.

Gewalt gegen Flüchtlinge und Journalisten: Franziska Grilmeier berichtet von Lesbos

Trauerfeier für Opfer des Hanauer Anschlags

Zwei Wochen nach dem Anschlag von Hanau mit elf Toten wird am Abend bei einer Trauerfeier der Opfer gedacht. Zu dem zentralen Gedenkakt werden im Congress Park Hanau unter anderem Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundesratspräsident Dietmar Woidke (SPD) und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) erwartet. 

Bundesligisten im Pokal unter sich: Bayer gegen Union, Eintracht gegen Werder

Am zweiten Viertelfinal-Spieltag im DFB-Pokal sind vier Fußball-Bundesligisten unter sich. Am Abend empfängt zunächst Bayer 04 Leverkusen den 1. FC Union Berlin (18.30 Uhr). Die Werksmannschaft wartet seit rund 27 Jahren auf den Titelgewinn im nationalen Pokalwettbewerb.Im zweiten Duell tritt der sportlich schwer kriselnde SV Werder Bremen bei Eintracht Frankfurt (20.45 Uhr) an.

Weitere Nachrichten lesen Sie hier bei stern.de. Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag.

Ihre stern-Redaktion

wue /anb / DPA / AFP