HOME
Liveblog

G20-Gipfel in Hamburg: Schanze erneut Schauplatz der Gewalt - So verlief die Nacht

Der G20-Gipfel in Hamburg ist beendet. Die Staats- und Regierungschefs sind abgereist. Die Demos blieben weitgehend friedlich. Erst in der Nacht musste die Polizei massiv eingreifen. Der zweite Gipfeltag zum Nachlesen.

Hinweis: Der Liveblog ist auf dem Stand von Juli 2017. Anlässlich des Jahrestags des G20-Gipfels veröffentlichen wir ihn erneut unbearbeitet zur Dokumentation.

G20

Der G20-Gipfel in Hamburg ist vorbei. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich in ihrer Abschlusspressekonferenz zufrieden mit den Ergebnissen gezeigt. Doch neben den politischen Botschaften bleiben aus der Hansestadt vor allem grässliche Bilder im Gedächtnis. Die Heftigkeit der Krawalle war beispiellos und wird sicher nicht nur die Bürger und die Politik in Hamburg noch lange beschäftigen.

Demos gegen G20 überwiegend friedlich

Am zweiten G20-Gipfeltag standen zwei weitere große Demonstrationen an. Bis auf ein paar kleinere Auseinandersetzungen blieben diese aber friedlich. Die Befürchtung, dass die Nacht noch schlimmere Gewaltexzesse bringen würde, als die vorangegangene, bewahrheitete sich nicht. Die Polizei fuhr vor allem im Schanzenviertel massiv Einsatzkräfte auf und behielt die Lage so weitestgehend unter Kontrolle. Hier können Sie die Ereignisse des zweiten Gipfeltages nachlesen.


Die Ereignisse des G20-Gipfels im Liveblog

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Schon vom Nachmittag, aber trotzdem schön:

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Polizei dankt Feuerwehr, Feuerwehr dankt Polizei:

  • Felix Haas
    • Felix Haas

    Auf Facebook bedankt sich ein Polizist schon jetzt bei den Hamburgern. "Was nicht erwähnt wird, ist die Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit der Bürger", schreibt L. Manske von der Polizei Niedersachsen. "Privatpersonen geben ihr Geld für Wasser, Süßigkeiten etc. aus und jagen regelrecht die Einsatzkräfte, um sie zu versorgen. Ich finde das verdient wirklich Anerkennung und sollte ruhig einmal erwähnt werden." Passend dazu auch dieser tweet:

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Die meisten Staats- und Regierungschefs haben Hamburg verlassen. Die Flugbeschränkungszone wurde deshalb jetzt aufgehoben.

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Während in Hamburg entsetzen über die Gewaltausbrüche in der Stadt herrscht, zeigt die Aktivistengruppe NoG20 auf Twitter ihr wahres, menschenverachtendes Gesicht

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will morgen früh nach Hamburg kommen und sich nach den Krawallen persönlich ein Bild von der Lage machen. Er werde die betroffenen Viertel der Hansestadt besuchen und mit Bewohnern sowie mit Sicherheitskräften sprechen, teilt das Bundespräsidialamt in Berlin mit.

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Ein immer wiederkehrendes Problem während der letzten Tage:

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    stern-Reporter Jens König war auf der Pressekonferenz von Recep Tayyip Erdogan. Sein "Welt"-Kollege Robin Alexander fragte den türkischen Präsidenten laut, wann denn der in der Türkei inhaftierte "Welt"-Korrespondent Deniz Yücel freikommt und wann der Prozess gegen den Deutsch-Türken beginnt. Daraufhin kam es zu einem Gerangel und auf türkisch ertönten "Terrorist"-Rufe.

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Hamburgs Innensenator Andy Grote besucht verletzte Polizisten im Krankenhaus

  • Felix Haas
    • Felix Haas

    Offenbar streunen Krawallsuchende weiter durch verschiedene Stadtteile. Stern-Reporter Jan Boris Wintzenburg berichtet, Gruppen von Autonomen trieben sich in Rotherbaum und Pöseldorf herum. "Die Polizei beobachtet das und bekommt viele Hinweise aus der Bevölkerung."

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    In St.Pauli gab es zwischenzeitlich kleinere Auseinandersetzungen und auch Festnahmen. Derzeit ist die Lage am Millerntorplatz und auf der Reeperbahn aber absolut friedlich

  • Felix Haas
    • Felix Haas

    Am Wohlerspark in Altona durchwühlt die Polizei derweil Gebüsche. Unser Reporter Daniel Wüstenberg berichtet: "Die Polizei sammelt Mengen von potenziellen Wurfgeschossen aus den Büschen"

  • Felix Haas
    • Felix Haas

    Der G20-Gipfel ist beendet. Donald Trump reist mit seiner Frau Melania aus Hamburg ab.

  • Laura-Lena Förster
    • Laura-Lena Förster

  • Marc Drewello
    • Marc Drewello

    Zwischendurch mal eine schöne Nachricht aus dem Norden. Ist zwar keine Hamburgerin, aber als Bremerin immerhin Hansestädterin