VG-Wort Pixel

Beleidigungen "Söder, Du widerlicher Merkel-Stiefellecker" – CSU-Chef liest Hass-Mails an sich vor

Sehen Sie im Video: Markus Söder zitiert aus Hass-Mails, die er bekommt.


Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder sagt über Hass-Mails: "Mich selbst erreichen einige heftige Beispiele. Ich habe lange überlegt, ob ich das mal vorlese, um auch allen zu zeigen, was da geredet wird. Ich habe mich aber entschieden, es zu machen, um zu zeigen, dass da eine größere Gefahr dahintersteht, als man glaubt. Ich zitiere aus einigen Texten: 'Sie werden den morgigen Tag nicht mehr erleben. Ich werde sie erschießen, in Scheibchen schneiden und Tigern zum Fraß vorwerfen.' - 'Jetzt ist Schluss. Dieser größenwahnsinnige Psychopath muss unbedingt schnellstmöglich am nächsten Baum aufgehängt werden.' - Du stinkende Judensau gehörst vergast.' - 'Söder Du widerlicher Merkel Stiefellecker, für dich empfinde ich nur noch Verachtung und Hass. Ich hoffe, du wirst deiner gerechten Strafe nicht entgehen.' - Oder ein besonders übles Beispiel: Du dreckiges, stinkendes, arrogantes, bösartiges, widerwärtiges Voll... Du Volksmörder und Kinderschänder. Du bist keinen Schuss Pulver wert. Was für ein satanisches Spiel machst du hier mit? Lass deine Griffel von unseren Kindern weg! Der Teufel hat von dir Besitz ergriffen. Lös alle Maßnahmen auf, inklusive der Rotzfetzenpflicht. Du bist am Ende. Dein Leben ist verwirkt.' Schon ziemlich krass, oder? Das ist kein Spaß. Auch wenn man das persönlich liest. Ich finde, da muss man schon durchschnaufen. Trotzdem, oder gerade deswegen, sage ich: Gute Argumente muss man wägen, besseren Argumenten muss man folgen. Aber gerade bei so etwas kann ich nur sagen, trotz dieser Anfeindungen halten wir da die Linie, bleiben wir stark und stabil. Ich bin überzeugt, dass wir nach bestem Wissen und Gewissen handeln. Unser und mein Leitmaßstab heißt Vernunft statt Verschwörung. Noch ein weiterer Punkt: Neben den medizinischen Herausforderungen haben wir auch eine wirtschaftliche. Sorry, ich muss noch mal durchschnaufen, weil es ehrlicherweise 'ne ziemlich harte Geschichte ist, die wir da an der Stelle haben und die einen schon bewegt. Und nicht jeder ist so stabil."
Mehr
CSU-Chef Markus Söder liest Mails vor, in denen er beleidigt wird. Damit will er zeigen, welche Auswirkungen der verbalen Radikalisierung er persönlich erlebt und dass er das als Gefahr sieht.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker