HOME
Fotostrecke

Schüsse in Einkaufszentrum: Die Bilder des Amoklaufs von München

Ein Täter hat bei einem Einkaufszentrum am Olympiapark in München um sich geschossen. Mehrere Menschen wurden getötet. Die Bilder des Anschlags.

Zwischenzeitlich war die Polizei von drei Tätern ausgegangen, weil Zeugen von zwei Männern berichteten, die sich in einem Auto schnell vom Tatort entfernten. Diese hatten aber nichts mit der Tat zu tun.

Zwischenzeitlich war die Polizei von drei Tätern ausgegangen, weil Zeugen von zwei Männern berichteten, die sich in einem Auto schnell vom Tatort entfernten. Diese hatten aber nichts mit der Tat zu tun.

Nach dem Amoklauf in München hat die Polizei vorsichtige Entwarnung gegeben. Der Attentäter, der vermutlich als Einzeltäter gehandelt hat, sei tot. Er habe sich selbst gerichtet, sagte Polizeipressesprecher Thomas Baumann am Samstag. "Wie es jetzt aussieht, ist es tatsächlich nur einer gewesen. Über seine Identität kann ich noch nichts sagen." An die Bevölkerung gewandt, sagte er: "Die Warnung, nicht aus dem Haus zu gehen, ist eigentlich aufgehoben. Die Busse fahren wohl schon wieder."

Der Täter hatte am Freitagabend nahe einem Einkaufszentrum im Nordosten Münchens wild um sich geschossen. Mit ihm selbst wurden mindestens zehn Menschen dabei getötet, 16 weitere verletzt. Drei Schwerverletzte schweben laut Polizei noch in Lebensgefahr. In der Innenstadt brach zwischenzeitlich eine Panik aus.


dho

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren