VG-Wort Pixel

Katastrophenzustand Ausgangssperren, Hamsterkäufe: Melbourne und Victoria bereiten sich auf Extrem-Lockdown vor

Sehen Sie im Video: Australischer Bundesstaat Victoria ruft wegen der Corona-Pandemie den Notstand aus.




Angesichts steigender Infektionszahlen hat der australische Bundesstaat Victoria den Katastrophenfall ausgerufen und für seine Hauptstadt Melbourne eine nächtliche Ausgangssperre verhängt. Ab Sonntagabend dürfen die fast fünf Millionen Einwohner der zweitgrößten Stadt des Landes von 20.00 Uhr bis 5.00 Uhr nicht mehr ihre Wohnungen und Häuser verlassen, außer für den Weg zur Arbeit und aus Gründen medizinischer und pflegerischer Versorgung. Das sagte Victorias Regierungschef Daniel Andrews: "Sie dürfen nicht aus dem Haus gehen und sich weiter als fünf Kilometer davon entfernen. Sie dürfen sich zu keinem Zeitpunkt mehr als fünf Kilometer von Ihrem Wohnort entfernt aufhalten, um einzukaufen, was Sie benötigen. Nur eine Person kann einmal am Tag einkaufen gehen." Die Maßnahmen sollen für sechs Wochen bis Mitte September gelten. Es sind die bisher strengsten Kontakt- und Bewegungsbeschränkungen in Melbourne, um das Coronavirus einzudämmen. Dort gilt bereits eine Ausgehsperre, dennoch stiegen die Ansteckungen zuletzt auf neue Höchstwerte. Die neuen Maßnahmen schränken die Zeit, die die Einwohner Melbournes für Bewegung und für notwendige Einkäufe im Freien verbringen dürfen, nun noch weiter ein. Alle Schulen sollen ab Mittwoch auf Unterricht von zu Hause aus umstellen. Die Ausrufung des Notstands gibt der Polizei mehr Befugnisse, um die neuen Anweisungen durchzusetzen. Australien ist es weit besser als vielen anderen Länder gelungen, das Coronavirus einzudämmen. Aber die jüngste Virus-Ausbreitung in Victoria bereitet den Behörden große Sorgen.
Mehr
Der australische Bundesstaat Victoria hat wegen des dramatischen Anstiegs der Corona-Infektionen den "Katastrophenzustand" erklärt. Für die Metropole Melbourne wurde eine nächtliche Ausgangssperre verhängt.

Alles zum Coronavirus


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker