HOME

AfD

Die Alternative für Deutschland (AfD) ist eine 2013 in Berlin gegründete Partei. Bereits bei der Europawahl 2014 konnte sie Erfolge für sich verbuchen und zog in die Landesparlamente Sachen, Thüringen...

mehr...
Björn Höcke reckt beim AfD-Wahlkampfauftakt in Cottbus die Hände in die Höhe

Sein "Flügel" gewinnt an Einfluss

Machtkampf um Björn Höcke: Kandidiert der AfD-Rechtsaußen für die Parteispitze? 

In der AfD steuert das Kräftemessen zwischen den Anhängern und Gegnern von Björn Höcke auf einen Höhepunkt zu. Wer den rechtsnationalen "Flügel" kritisiert, muss aufpassen, nicht als "Spalter" gebrandmarkt zu werden.

Jörg Meuthen

Nach AfD-Streit um Höcke

Jörg Meuthen nicht als Delegierter aufgestellt

Höcke

Rechtsnationaler «Flügel»

AfD-Streit um Björn Höcke schwelt weiter

Merkel und Kretschmer

Vor Landtagswahl

Strukturwandel und Frauennetzwerk: Merkel besucht Sachsen

Baden-Württembergs AfD-Landeschef für Höcke-Kandidatur

AfD schwört sich auf Sachsen-Wahlkampf ein

Björn Höcke (AfD), Landesvorsitzender Thüringen, beim Wahlkampfauftakt der AfD vor der Landtagswahl in Brandenburg

Streit um "Flügel"-Frontmann

AfD-Politiker fordern Rechtsaußen Höcke heraus

Uwe Kamann, ehemals AfD-Bundestagsabgeordneter und -Parteimitglied, bei einer Rede im Bundestag
Interview

Uwe Kamann

"Der Osten ist bereits Flügelland": Ex-AfD-Abgeordneter sieht Höckes Einfluss wachsen

Von Florian Schillat
Höcke am Samstag in Cottbus

AfD-Rechtsaußen Höcke wird von innerparteilichen Gegnern herausgefordert

Wahlkampfauftakt

Björn Höcke im Mittelpunkt

Die AfD blickt auf die Wende: «Der Osten steht geschlossen»

Megan Rapinoe
Meinung

Eine Ode an das Idol der Stunde

Megan Rapinoe tut, was Messi und Ronaldo sich nie trauen würden – und wird zur Heldin

NEON Logo
Björn Höcke, Landesvorsitzender der AfD in Thüringen, spricht beim Wahlkampfauftakt vor der Landtagswahl

Landtagswahlen

AfD demonstriert zum Wahlkampfauftakt in Brandenburg Einigkeit

Meuthen: AfD steht nicht vor der Spaltung

Union in Forsa-Umfrage stärkste Kraft

Björn Höcke

Hintergrund

Umfragen deuten auf AfD-Erfolg bei allen drei Ost-Wahlen hin

Wolfgang Kubicki (FDP, l.), Vizepräsident des Deutschen Bundestages, und Christian Lindner, Fraktionsvorsitzender und Parteivorsitzender der FDP

Auswertung der Sitzungsprotokolle

Dieser Politiker sorgt am häufigsten für "Heiterkeit" im Bundestag

Jörg Meuthen und Björn Höcke

Ost-Wahlen im Herbst

Höcke und Meuthen bei AfD-Wahlkampfauftakt in Brandenburg

Höcke und Meuthen treffen bei AfD-Veranstaltung aufeinander

AfD-Fraktionschefin Alice Weidel

"Spiegel": Rechter "Flügel" der AfD und Fraktionschefin Weidel schließen Bündnis

AfD-Parteitag

Mehrfache Treffen

AfD-Fraktionschefin Weidel und Rechtsaußen Höcke im Dialog

AfD-Fraktionsvorsitzende Alice Weidel und der Thüringer Landesvorsitzende Björn Höcke

Bericht über Schulterschluss

Weidel + Höcke = neue rechte Allianz in der AfD?

AfD Sachsen

Auch U-Ausschuss geplant

Konflikt um Sachsen-Wahlliste: AfD kündigt Strafanzeigen an

Studie: AfD und ihre Wähler rückten seit 2015 nach rechts

Analyse

Im dritten Anlauf: Wird die SPD ihr Enfant terrible los?

Die Alternative für Deutschland (AfD) ist eine 2013 in Berlin gegründete Partei. Bereits bei der Europawahl 2014 konnte sie Erfolge für sich verbuchen und zog in die Landesparlamente Sachen, Thüringen, Brandenburg ein - 2015 folgten Bremen und Hamburg. Die urpsrüngliche Parteispitze setzte sich aus Frauke Petry, Bernd Lucke und Konrad Adam zusammen. Nach innerparteilichen Streitigkeiten wurden im Juli 2015 Frauke Petry und Jörg Meuthen als Parteivorsitzende gewählt. Bernd Lucke verließ die AfD. Politisch wird die AfD als rechtskonservativ bis rechtspopulistisch eingestuft - einige Wissenschaftler sehen rechtsradikale, rechtsextreme oder völkische Tendenzen innerhalb der Partei.

Kernforderung war anfangs ein Ausstieg aus der Währungsunion und eine Auflösung des Euro-Währungsgebiets; die Partei sieht sich dennoch nicht als "europafeindlich". Im Zuge der Flüchtlingskrise bekam die Partei einen enormen Auftrieb. Ihre Flüchtlingspolitik zeichnet sich durch ein starkes Reglementationsbedürfnis aus. So werden die Wiedereinführung von Grenzkontrollen, 48-Stunden-Asylverfahren in der Nähe von Grenzen und die Abschaffung des "Taschengelds" für Flüchtlinge verlangt. Auch wird gefordert, Menschen aus sogenannten sicheren Herkunftsländern das Recht auf Stellung eines Asylantrags zu entziehen.

Teile der AfD sind eng mit der Pegida-Bewegung verbandelt - so saß ein Dresdener AfD-Mitglied im Vorstand des Pegida-Vereins. Alexander Gauland, Gründungsmitglied der AfD und ehemaliger CDU-Politiker hielt im Dezember 2014 eine Rede auf einer Kundgebung der Pegida-Bewegung. Er bezeichnete die Pegida als "natürliche Verbündete" der AfD.

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(