HOME
Alexander Gauland (l.) und Jérôme Boateng (Kombo)

Reaktionen auf Gauland

"Lieber einen Innenverteidiger als einen Rechtsaußen zum Nachbarn"

Von Sophie Albers Ben Chamo
AfD-Vize Alexander Gauland (l.) und Fußballnationalspieler Jerome Boateng (Kombo)

Rassistischer Spruch

AfD-Vize Gauland beleidigt Nationalspieler Boateng

AfD-Chefin nach Abbruch der Gespräche mit dem Zentralrat der Muslime vor der Presse

Eklat mit Zentralrat der Muslime

Führende AfD-Politiker nehmen Frauke Petry unter Beschuss

Grafik zum Parteitag

Das Who is Who der AfD: Das sind die einflussreichsten Köpfe im Machtkampf

Die Alternative für Deutschland will bei ihrer Flüchtlingspolitik mit plumpen Forderungen punkten

Andreas Petzold: #DasMemo

Die Besserwisser-Republik

Bildkombination aus einem Plakat der AfD und Putin

Nachwuchs-Politiker

AfD-Jugend und Putin-Jugend schließen sich zusammen

AfD-Funktionäre Alexander Gauland und Beatrix von Storch
Kommentar

AfD

Die Hassprediger von der AfD

Von Lutz Kinkel
Beatrix von Storch und Alexander Gauland von der AfD

"Islam gehört nicht zu Deutschland"

So reagiert die Politik auf den AfD-Frontalangriff

Alexander Gauland am Rednerpult während des Wahlkampfabschlusses der AfD in Magdeburg

AfD-Vizechef

Gauland kann sich Zusammenarbeit mit Front National vorstellen

Frauke Petry attackiert nach zwei geplatzten TV-Auftritten beim ZDF-"Morgenmagazin" Moderatorin Dunja Hayali

Parteiprogramm entlarvt

Die AfD ist alles - nur keine Partei für den "kleinen Mann"

Von Ellen Ivits
Frauke Petry, Bundesvorsitzende der Alternative für Deutschland

+++ Landtagswahlen 2016 +++

Fortsetzung zum Newsticker der Landtagswahlen

"Stoppt den rechtsruck" steht auf einem Plakat beim Anti-AfD-Protest in Stuttgart
Analyse

AfD gewinnt den Super-Sonntag

Denkzettel oder braune Zukunft?

Von Sophie Albers Ben Chamo
Eine geplante Asylunterkunft in Baden-Württemberg, die völlig ausgebrannt ist. Im Vordergrund ein Polizeiabsperrband.

Kolumne Winnemuth

Auf 100 Hetzer kommen Millionen, die stumm danebenstehen

Die Tochter von Alexander Gauland ist entsetzt über den politischen Kurs ihres Vaters

"Finde es schrecklich, was er sagt"

Tochter von AfD-Vize Gauland wettert gegen eigenen Vater

Fürst Alexander zu Schaumburg-Lippe und AfD-Frau Beatrix von Storch

Alexander Fürst zu Schaumburg-Lippe

"Ich kann nicht verstehen, warum Beatrix noch immer bei der AfD mitmacht"

Von Moritz Dickentmann
Bernd Lucke, Bundesvorsitzender der Alfa-Partei, wirft der AfD Ausländerfeindlichkeit vor

Ex-Parteichef

Lucke: "Der Umgang der AfD mit Flüchtlingen ist nicht zu ertragen"

"Hart aber fair"

AfD-Mann Gauland giftet bei Plasberg gegen das "Reschke-Fernsehen"

Frauke Petry und Konkurrent Björn Höcke

Rechte Attacken auf Frauke Petry

Bei der AfD fliegen die Fetzen

Björn Höcke

Rechtsnationaler Politiker

AfD streitet über Umgang mit Höcke

AfD-Chef Alexander Gauland während einer Landtagsdebatte in Potsdam

AfD-Vizechef

Gauland verunglimpft Flüchtlingshelfer als "nützliche Idioten"

Demonstranten tragen AfD-Plakate mit der Aufschrift "Sichere Grenzen, sichere Heimat!" und "Stoppt Merkel!".

Demo am Samstag in Berlin

Was die AfD sich von den Linken abgeguckt hat

Auch AfD-Vize Alexander Gauland hält Waffen als letztes Mittel an deutschen Grenzen für denkbar

Rechtspopulismus

Auch AfD-Vize für Waffengebrauch gegen Flüchtlinge

Thüringens AfD-Vorsitzender Höcke eckt mit umstrittenen Positionen vor allem in der Flüchtlingspolitik an

Hetzsprache der Rechten

So sehr verfällt die AfD in Nazi-Jargon

Von Ellen Ivits
Der Alternative für Deutschland droht durch Frauke Petry und Björn Höcke ein erneute Spaltung

Interner Machtkampf

Petry gegen Höcke - Wer hat das Sagen bei der AfD?

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.