HOME

Angela Merkel

Angela Merkel

Als sie 2005 das Kanzleramt bezog, lächelten viele männliche Politikprofis. Wie lange würde "Kohls Mädchen", die nur eine kurze Lehrzeit als Familien-, später als Umweltministerin hatte, durchhalten? ...

mehr...

Video

Merkel warnt vor Hass und rechtsextremistischer Gewalt

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat ihre Festrede zum 70. Jubiläum des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) am Montag dazu genutzt, vor Hass und rechtsextremistischer Gewalt in der Gesellschaft zu warnen.

Forderung nach internationaler Sicherheitszone in Syrien

Kramp-Karrenbauer fordert internationale Sicherheitszone in Syrien

Angela Merkel

Arbeitnehmerschutz

Merkel für Stärkung von Tarifverträgen - DGB feiert Jubiläum

Merkel bei DGB-Festakt

Merkel beklagt zunehmende Anfeindungen gegen Beschäftigte im öffentlichen Dienst

Koalitionsausschuss berät über Halbzeitbilanz, Türkei und Klima

Kanzlerin Merkel auf dem Balkon des Kanzleramts

Spitzen der Koalition kommen zu Beratungen im Kanzleramt zusammen

Merkel: Chancengerechtigkeit in Bildung muss verbessert werden

EU-Gipfel

Tusk: «Bitte gebt nicht auf»

Juncker geht verbittert: «Historischer Fehler» im Westbalkan

Merkel reagiert ausweichend auf G7-Gipfel in Trumps Hotel

EU reagiert reserviert auf Waffenruhe für Nordsyrien

EU stimmt Brexit-Deal zu

Brexit-Deal

EU billigt neues Brexit-Abkommen, aber Zustimmung im britischen Unterhaus ist unsicher

Barnier, Varadkar, Tusk und Juncker (v.l.n.r.) in Brüssel

EU-Gipfel billigt Brexit-Abkommen

Video

Merkel: Brexit-Abkommen ist eine gute Nachricht

Angela Merkel bei ihrer Ankunft zum EU-Gipfel

Merkel begrüßt Brexit-Einigung vor EU-Gipfel

Boris Johnson, Jean-Claude Juncker und Michel Barnier (v.l.n.r.)

Durchbruch bei Brexit-Verhandlungen kurz vor EU-Gipfel in Brüssel

Wegen Syrien-Offensive

Bundeskanzlerin Merkel: "Werden keine Waffen an die Türkei liefern"

Merkel: Keine Waffen mehr für die Türkei

Merkel am Donnerstag im Bundestag

Merkel fordert "Rabatt" für Deutschland in EU-Budgetverhandlungen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) im Bundestag

Merkel warnt vor unkalkulierbaren Risiken der türkischen Offensive in Syrien

Analyse

EU-Gipfel: Brexit, Brexit, Brexit - und sonst so?

Merkel zu Brexit-Gesprächen: «Wir sind noch nicht am Ziel»

Regierungserklärung

"Werden bis zur letzten Sekunde verhandeln": Merkel hofft noch auf Brexit-Deal

Merkel bei ihrer Rede im Bundestag vor dem EU-Gipfel

Merkel: Lösung für Brexit gleicht "Quadratur des Kreises"

Als sie 2005 das Kanzleramt bezog, lächelten viele männliche Politikprofis. Wie lange würde "Kohls Mädchen", die nur eine kurze Lehrzeit als Familien-, später als Umweltministerin hatte, durchhalten? Inzwischen zählt Angela Dorothea Merkel zu den mächtigsten Personen der Erde. 2015 war ihr bisher härtestes Jahr im Amt: Durch die Flüchtlingskrise und ihre konsequent offene Haltung bei der Flüchtlingspolitik sanken die Umfragewerte für die sonst so beliebte Kanzlerin gewaltig. Trotz allem ergab eine Forsa-Erhebung für den stern im Oktober 2015, dass sich die CDU-Basis eine vierte Amtszeit der Bundeskanzlerin wünscht. Ob dieser Trend anhält ist Anfang 2016 allerdings unklar. Die Bundesregierung steht unter immer schärferer Kritik für ihre Flüchtlingspolitik und ihre Weigerung die europäische Perspektive aufzugeben - sowohl in Deutschland als auch international. Die Flüchtlingskrise ist der Prüfstein für die Zukunft Angela Merkels als Bundeskanzlerin.

Angela Merkel ist gebürtige Hamburgerin, aber in Ostdeutschland aufgewachsen, außerdem Viertel-Polin. Ihr Mädchenname ist Kasner, eine eingedeutschte Variante des polnischen Kazmierczak. Sie ist mit dem Chemie-Professor Joachim Sauer verheiratet, kinderlos und fürchtet sich vor nichts - nur vor großen Hunden, weil sie einmal als Kind ins Knie gebissen wurde. Da sie als Vorbild für Mädchen in aller Welt gilt, gibt es sogar eine eigene Merkel-Barbie-Puppe.