HOME

«Eurofighter»-Abstürze: General Flugsicherheit ermittelt

Berlin - Der General Flugsicherheit der Bundeswehr hat nach dem Absturz von zwei «Eurofighter»-Kampfflugzeugen die Untersuchung der Unfallursache übernommen. Dazu gehöre auch die Auswertung der Flugdatenschreiber beider Maschinen, sagte ein Sprecher der Luftwaffe. Der General Flugsicherheit ist eine Position mit eigener Abteilung im Luftfahrtamt der Bundeswehr. Die beiden Maschinen waren bei einer Luftkampfübung in Mecklenburg-Vorpommern kollidiert. Beide Piloten konnten die Schleudersitze aktivieren. Ein Pilot wurde lebend aus einem Baum gerettet. Ein zweiter Pilot wurde später tot gefunden.

«Eurofighter»-Abstürze: General Flugsicherheit ermittelt

Clegg in Berlin

Facebook-Kommunikationschef: Regierungen müssen soziale Netzwerke regulieren

Auto-Manager und Politiker starten Gespräche

Löschzentrum von Facebook

Hass-Posts im Internet

Facebook schafft Aufsichtsgremium für Hassrede-Bekämpfung

Wirtschaftsministerium

Koalition einig

Regierung verschärft Richtlinien für Rüstungsexporte

Zwei «Eurofighter» abgestürzt - ein Pilot stirbt

Zwei Maschinen des Typs "Eurofighter". 

Nach Crash in der Luft

Warum der Eurofighter als Problemjet gilt

Luftwaffe bestätigt Tod eines «Eurofighter»-Piloten

Jubel in Istanbul

Imamoglu wird Bürgermeister

Nach Istanbul-Wahl: Behörde bestätigt Sieg der Opposition

Zwei «Eurofighter» abgestürzt

Nach Merz-Warnung

Gewerkschafter bestätigt Sympathien in Bundespolizei für AfD

Deutsche Wohnen deckelt Mietpreis

Steigende Mieten in den Städten

Deutsche Wohnen deckelt eigene Mieten – doch der Mieterverein bleibt skeptisch

CDU-Spitze will Zusammenarbeit mit AfD verhindern

SPD will Doppelspitze ermöglichen

Dreyer, Schwesig und Schäfer-Gümbel (von links)

SPD-Vorstand öffnet Weg für Doppelspitze für Parteivorsitz

Kinostart - "Pets 2"

Animationskomödie

«Pets 2»: Kaninchen im Superhelden-Einsatz

"Ein Becken voller Männer"

Komödie

«Ein Becken voller Männer»: Schwimmmend aus der Krise

"They shall not grow old"

Dokumentation

«They Shall Not Grow Old»: Erster Weltkrieg in Farbe

Fernbusreisen mit BlaBlaBus

Konkurrenz für Flixbus

Blablacar greift mit eigenem Angebot am Fernbusmarkt an

SPD will Doppelspitze ermöglichen

Demo

Kein Rütteln am Kompromiss

Söder für Kohleausstieg schon bis 2030 - CDU sagt nein

Bund setzt auf Wandel der Autobranche zu neuen Antrieben

Mail

Verschleierung ist einfach

Hass per E-Mail: Was die Polizei bei anonymen Drohungen tut