HOME

Bericht: Iranische Mahan Air bald ohne Betriebserlaubnis

Berlin - Das Luftfahrtbundesamt setzt noch in dieser Woche die Betriebserlaubnis für die iranische Luftfahrtgesellschaft Mahan Air aus. Das berichten «Süddeutsche Zeitung», NDR und WDR. Die Airline fliegt demnach pro Woche aus Teheran dreimal Düsseldorf und einmal München an. Dahinter stehe der Verdacht, dass der Geheimdienst der Islamischen Republik Mordanschläge in Europa verübt und weitere geplant hat. Mahan steht dem Bericht zufolge seit 2011 auf einer Sanktionsliste der USA. Seit Jahren drängt die Regierung in Washington Verbündete dazu, Mahan den Flugbetrieb zu untersagen.

Unter anderen Umständen: Im finsteren Tal

TV-Tipp

Unter anderen Umständen: Im finsteren Tal

Harte Tarifverhandlungen für öffentlichen Dienst erwartet

Mondfinsternis: «Blutmond» wohl vielerorts gut sichtbar

Asselborn: Briten sollten in der Zollunion bleiben

Außenminister Maas: Briten müssen sagen, was sie wollen

Tempolimit 130

ADAC: Nutzen wäre gering

Scheuer lehnt Autobahn-Tempolimit und höhere Dieselsteuer ab

Innovationskonferenz DLD

Verlorenes Vertrauen

Facebook-Managerin Sandberg: Wir haben uns geändert

Trash-TV 

Rauch und De Cicco fliegen aus dem Dschungelcamp

Bericht: Weitere Liste mit Spendern für AfD

Fotoprobe "Galileo Galilei"

Berliner Ensemble

Castorf inszeniert Brechts «Galileo Galilei»

Kritik an Seehofers Plänen für Abschiebehaft

Horst Seehofer

Massive Bedenken

Kritik an Seehofers Plänen für Abschiebehaft

Trash-TV

Sibylle Rauch fliegt aus dem Dschungelcamp

Jubel

Einschaltquoten

Fast acht Millionen sehen Sieg der Handballer

Pötsch

VW-Aufsichtsratschef

Pötsch warnt vor stark steigenden Autopreisen

Markus Söder

Söder will Parteireform

Mehrheit glaubt nicht an Rückkehr der CSU zu alter Stärke

Quoten: Fast acht Millionen schalten Handball-WM ein

Fleischlose Lebensmittel

Erwartungen nicht ganz erfüllt

Veggie-Trend stagniert bei Fleischalternativen

Warten auf Rückzahlungen

Saarland bei Steuerbescheid am schnellsten

Unionsexperte fordert höhere Strafen für Datendiebstahl

Altmaier: Keine neuen roten Linien beim Brexit ziehen

Biene mit Varroamilben

Schrecken eines jeden Imkers

Varroamilbe schadet Bienen anders als angenommen

Baukindergeld vor allem für Kauf statt Neubau