HOME

Ursula von der Leyen bekräftigt harten Kurs gegen Russland

Berlin - Nach den Glückwünschen aus Russland zur Wahl als EU-Kommissionspräsidentin hat Ursula von der Leyen ihre Haltung eines harten Kurses gegen Moskau bekräftigt. «Der Kreml verzeiht keine Schwäche. Aus einer Position der Stärke heraus sollten wir an den Russland-Sanktionen festhalten», sagte sie in einem «Welt»-Interview. Die Sanktionen hat die EU im Zuge des Ukraine-Konflikts gegen Russland verhängt. Zugleich sagte sie, dass Russland auch Dialog angeboten werden müsse. In einem Glückwunschschreiben hatte Kremlchef Wladimir Putin ihr eine Partnerschaft und Dialog angeboten.

Radfahrer von Lastwagen überfahren - tot

Klimakabinett der Bundesregierung zusammengekommen

Anti-Terror-Einsatz in Köln und Düren - Gefährder festgenommen

Gefährder festgenommen

Anti-Terror-Einsatz in NRW: Anschlag stand laut Polizei unmittelbar bevor

Fußballer Lionel Messi entspannt derzeit mit seiner Familie, andere Stars sonnen sich ebenfalls am sonnigen Karibikstrand. 

Stars im Sommerurlaub

Unterwegs auf Ibiza, mit Freunden oder Hund: So unterschiedlich urlauben die Stars im Sommer

Neue Verteidigungsministerin sagt Soldaten Verlässlichkeit zu

Sollte Fliegen teurer gemacht werden?

Klimaschutz

Soll Fliegen teurer werden? Umweltministerin erntet viel Kritik für Vorstoß

Ausstoß von Treibhausgasen

Kampf gegen den Klimawandel

Das Klimakabinett tagt: Was auf dem Tisch liegt

Polizist mit Sprengstoffhund an Baustelle in Köln

Kölner Polizei nimmt bei Razzia im Islamistenmilieu sechs Männer in Gewahrsam

Razzia gegen islamistische Gefährder - Hinweise auf Anschlag

Iggy Pop

Experimentell

Neue Single «Free»: Iggy Pop will frei sein

Scheer und Lauterbach

Kandidaten-Duo Scheer und Lauterbach plädiert für das Ende der "Groko"

Schulze: Beim CO2-Preis geht es nur noch um das «Wie»

Luxusautos blockieren A 3

Blockaden in Türkei unbekannt

Autokorso fürs Eheglück: Die Kultur türkischer Hochzeiten

DAZN arbeitet kurzfristig an Bundesliga-Konzept

Greta Thunberg auf dem Weg nach Berlin

Kopfhörer

«AirPod» und Co.

Hört der überhaupt zu? Verunsicherung durch Kopfhörer-Trend

Herzogin Meghan

Spekulationen

Letzte Staffel von «Suits»: Kommt Meghan zurück?

Kleiner Brocken

Mussen erinnern an Mondlandung

Wo in Deutschland Mondgestein zu sehen ist

Die drei Fragezeichen

Hörspielreihe

«Die drei Fragezeichen» weiterhin auf Kassette

Blutdruck-Messungen

Beleg durch Studie

Beide Blutdruck-Werte können Krankheitsrisiko anzeigen

TV-Übertragung

40 Spiele pro Saison

«Bild»: Eurosport verkauft Bundesliga-Rechte an DAZN

CO2-Debatte

Verkehr, Heizen, Strom

Darüber wird im «Klimakabinett» verhandelt

Smartphone-Bank N26

Expansion geplant

App-Bank N26 wird zum wertvollsten deutschen Start-up

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(