HOME

Polit-Punks Feine Sahne Fischfilet bei Open-Air-Konzert in Berlin

Berlin - Die so populäre wie politisch umstrittene Punkband Feine Sahne Fischfilet spielt heute in Berlin bei einem Open-Air-Konzert. In der historischen Zitadelle des Bezirks Spandau holt die linke Rockgruppe aus Mecklenburg-Vorpommern um Sänger Jan «Monchi» Gorkow einen Auftritt nach, der vor einigen Wochen wegen einer Verletzung von Gitarrist Christoph Sell ausgefallen war. Die AfD hatte vor einigen Wochen vergeblich versucht, das Konzert in Spandau zu verhindern. Feine Sahne Fischfilet engagieret sich seit Jahren gegen Rechts-Tendenzen und Neonazis.

Zahl der Deutschen in türkischen Gefängnissen ist gestiegen

Bauernverband zieht Bilanz der Ernte 2019

Drogenhandel in großem Stil: Nivel-Täter erneut vor Gericht

Etwas mehr Fälle von Korruption bei Bundesbeamten

SPD legt im ARD-Deutschlandtrend um zwei Punkte zu

Automatik-Auto

Vorschlag von Andreas Scheuer

Verkehrsminister will Erleichterungen für Fahrschüler

Video

Das ist der Gipfel! G7-Treffen macht Biarritz zu schaffen

Giffey für kostenlose Bahnfahrten bei Freiwilligendienst

Analyse

Johnsons Europa-Tour und die konstruktive Mehrdeutigkeit

Bewerberduo für SPD-Vorsitz fordert «radikalen Neustart»

Virtuelle Zeitreise in geteiltes Berlin

Virtual Reality-Technik

TimeRide bietet virtuelle Zeitreise durch geteiltes Berlin

Starnberger See

Hintergrund

Von reich bis abgehängt: Deutsche Regionen im Vergleich

Video

Optimistisch in Paris: Johnson trifft Macron

FDP: Verbot von Strafzinsen wäre nur «Beruhigungspille»

Ministerin Lambrecht

Drastisch höhere Strafen

Justizministerium will kriminellen Unternehmen an den Kragen

Boris Johnson und Emmanuel Macron

Johnson: "Ich will ein Abkommen" mit der EU

Luftansicht des ostdeuschen Dorfes Neuküstrinchen

Teilhabeatlas

Weitere Wege, langsameres Internet: Welche Regionen Deutschlands noch immer abgehängt sind

US-Airbase Ramstein

Zwei-Prozent-Ziel verfehlt

Polen kritisiert deutsche Rüstungsausgaben als zu gering

Boris Johnson - Kein Ohr für einen geregelten Brexit
Meinung

EU-Austritt

An einem harten Brexit hat niemand Schuld – außer Boris Johnson

Von Dieter Hoß
Ein Kraftwerk am Rhein

Umweltorganisation WWF warnt vor Störungen der Energieversorgung durch Dürren

Lambrecht will Strafen für Unternehmen deutlich verschärfen

Studie: Ungleichwertige Lebensverhältnisse in Deutschland

Linke verlangt Aufstockung des Elterngeld-Mindestbetrags