HOME

Bundesrat: «Fühlen mit den Opfern von Straßburg»

Berlin (dpa) - Der Bundesrat hat an die Opfer des Terroranschlags in Straßburg gedacht. Es habe erneut eine europäische Metropole getroffen, sagte der Bundesratspräsident, Schleswig-Holsteins Regierungschef Daniel Günther. «Wir fühlen mit den Opfern und den Familien.» Ein Attentäter hatte am Dienstag mitten in der Weihnachtssaison das Feuer in der Straßburger Innenstadt eröffnet. Die Zahl der Todesopfer des Anschlags war zuletzt von zwei auf drei gestiegen. Ein viertes Opfer ist hirntot. Nach einer Großfahndung hatte die Polizei den mutmaßlichen Straßburg-Attentäter getötet.

Mehrheit nimmt CDU als politisch zerstritten wahr

Ministerin Giffey verteidigt «Gute-Kita-Gesetz»

Franziska Giffey

Appell von Giffey

Länder sollen «Gute-Kita-Gesetz» zustimmen

Breitscheidplatz

3,8 Millionen Euro

Entschädigungszahlungen für Opfer des Berliner Anschlags

GDL-Chef Claus Weselsky am Dienstag in Eisenach

Schwierige Tarifverhandlungen bei der Deutschen Bahn

Geschlechtseinträge

Neben männlich und weiblich

Grünes Licht für dritte Geschlechtsoption «divers»

Schüler wollen für bessere Klimapolitik «streiken»

Eric Wrede (38) in der von ihm gepachteten Kapelle, wo er ganz persönliche und individuelle Trauerfeiern abhält.

Angst vorm Sterben, Beerdigen, Trauern

Wie dieser junge Bestatter das Tabuthema Tod ins Leben holt

stern TV Logo
Das digitale Klassenzimmer

Streit um Finanzhilfen

Gezerre um Schulhilfen des Bundes

Hamburger Flughafen

Reisende fordern Rechte ein

Schlichtungsstelle: Beschwerdezahl über Reisen verdoppelt

Bahn und EVG verhandeln den vierten Tag in Folge

Zahl der Beschwerden über Flugreisen steigt stark

Arnd Peiffer

Ausblick

Das bringt der Wintersporttag am Freitag

Grundgesetzänderung für Schul-Digitalisierung im Bundesrat

Saarland: Zug- und Flugverspätungen automatisch entschädigen

Bundestag beschließt Geschlechtsoption «divers»

Mark Pauline

Roboter als Kunst

Promi-Geburtstag vom 14. Dezember 2018: Mark Pauline

Der Nesthocker

TV-Tipp

Der Nesthocker

Bahn-Tarifrunde wird am Freitag mit EVG fortgesetzt

Verhandlungen von Bahn und EVG dauern an

Razzia gegen Autoschieber

Organisierte Kriminalität

Razzia gegen Autoschieber - Polizist festgenommen

Bahn-Tarifkonflikt schwelt weiter

AfD-Politikerin bei Wahl zur Bundestagsvize durchgefallen