HOME

Merkel und Maas begrüßen von der Leyens Vorstoß für Dublin-Reform

Angelique Kerber

Nach Wimbledon-Aus

«Neustart»: Kerber trennt sich von Trainer Schüttler

Heftiger Länder-Streit über Einheits-Abi

Geplatzte Pkw-Maut: Scheuer legt Verträge offen

Siamesische Zwillinge in Berlin geboren

Charité Universitätsmedizin

Per Kaiserschnitt

Siamesische Zwillinge in der Berliner Charité geboren

"Letzte Spur Berlin": Radek (Hans-Werner Meyer) und Mina (Jasmin Tabatabai, r.) wundern sich, dass Anna (Anna Brüggemann, l.)

Krimi TV-Tipps

Krimi-Tipps am Freitag

Kein Staatsgeld für NPD - Fall für Bundesverfassungsgericht

Flixbus-Schriftzug

Neuer Mobilitätsdienst

Flixbus-Anbieter: Bald auch Mitfahrgemeinschaften

Mautbrücke

Klagen über «Spiel auf Zeit»

Pkw-Maut-Betreiber: Scheuer spielt bei Verträgen «unsauber»

Merkel kündigt «arbeitsreichen Herbst» an

Johnson und Hammond

Zur Verhinderung von «No Deal»

Britischer Minister: Misstrauensvotum gegen Johnson denkbar

Merkel bei der Pressekonferenz am Freitag

Merkel: "Seenotrettung ist ein Gebot der Humanität"

Greta Thunberg in Berlin: Klimawandel macht keine Pause, wir auch nicht!

"Fridays for Future" in Berlin

Greta Thunberg: Klimawandel macht keine Pause, wir auch nicht!

Verkehrsminister Scheuer

Verkehrsministerium kündigt teilweise Veröffentlichung von Maut-Vertrag an

Facebook

Widerspruch eingelegt

Facebook wehrt sich gegen NetzDG-Bußgeld

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich von Donald Trumps Anfeindungen gegen die Demokratinnen distanziert

Berlin³: Merkel-PK

Ein Tritt vor Trumps Schienbein

NPD-Unterstützer

Karlsruhe muss entscheiden

Kein Staatsgeld für den Staatsfeind NPD?

Merkel: Hoffe auf gesundes Leben nach Politik-Karriere

Greta Thunberg in Berlin: Wir werden nie aufhören

Kanzlerin Merkel bei ihrer Sommerpressekonferenz

Merkel attackiert Trump wegen rassistischer Äußerungen

Angela Merkel spricht auf der alljährlichen Sommer-Pressekonferenz zu Journalisten

Pressekonferenz

Wortbruch in Sachen Ministerium? Kanzlerin Merkel verteidigt AKK

Merkel kündigt «arbeitsreichen Herbst» an

E-Scooter

Kritik an E-Tretrollern

Polizeigewerkschaft: Zahl von Verleih-E-Scootern begrenzen

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(