HOME
Andy Burrows & Matt Haig

Reasons To Stay Alive

Andy Burrows & Matt Haig: Retropop und Ratgeber

Designer Wolfgang Joop in seiner Wohnung
Interview

Wolfgang Joop

"Ich habe eine neue Fangemeinde, zwischen 15 und 75. Die habe ich Heidi Klum zu verdanken"

Von Wiebke Tomescheit

Einschaltquoten

Ärzte der Sachsenklinik holen den Quotensieg

Dieter Kosslick

Wehmut

Abschied von Berlinale-Chef Dieter Kosslick

Streikende Lehrerin in Berlin

Tausende warnstreikende Länderbedienstete bei Großkundgebung in Berlin

Kings of Leon

Musikfestival

Berliner Lollapalooza mit Kings of Leon und Kraftklub

Kabinett beschließt Verlängerung von vier Auslandseinsätzen

Erneut etliche Millionen Zugangsdaten im Netz aufgetaucht

Afghanistan

Auch in Afghanistan

Kabinett beschließt Verlängerung von vier Auslandseinsätzen

Altbau in Berlin-Kreuzberg
Interaktive Karte

Vergleich für 100 Städte

Kaufen oder mieten? Was sich in Ihrer Stadt mehr lohnt

Von Daniel Bakir
Finanzamt

Um 0,4 Prozentpunkte

Bericht: Steuerquote in Deutschland gestiegen

Bitcoin

Im Darknet

Erneut Hunderte Millionen Zugangsdaten im Netz aufgetaucht

"Crazy – Leben mit psychischen Erkrankungen"

Kaputt im Kopf – und das Leben ist plötzlich nicht mehr so, wie es einmal war

Von Susanne Baller

Netflix kündigt zwei neue Serien aus Deutschland an

Parkplatz für Elektroauto

Bisher wenig genutzt

Bundesregierung erwägt Verlängerung der E-Auto-Prämie

Von der Leyen: Terrormiliz IS ist «nicht geschlagen»

Digitalpakt: Kompromiss bei Grundgesetzänderung in Sicht

Klassenzimmer

Kitas, Schulen, Ämter

Warnstreik bringt für Berliner Einschränkungen

Koalition vor Spitzentreffen in Berlin

Anhaltende Umweltproblemen der Weltmeere befürchtet

Bundesregierung erwägt Verlängerung der Prämie für E-Autos

Röttgen begrüßt Bereitschaft für Afghanistan-Konferenz in Deutschland

Parlamentarierinnen loten Chancen für Paritätsgesetz aus

Bericht: Steuerquote in Deutschland gestiegen

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.