HOME

Bayerischer Rundfunk will Allgäu-Ausgabe

Herbert Knaup könnte "Tatort"-Kommissar werden

Streit um Grand Prix-Gewinnerin Lena

"Hauptstadt ist irgendwie immer gut"

Berlin vertraulich!

Was Steffen Seibert als neuer Regierungssprecher verdient

Moderator des ZDF-"heute-journals"

Seibert wird Merkels neuer Regierungssprecher

Nichtraucher siegen bei Volksentscheid in Bayern

Kämpfen, bis es nirgends mehr qualmt

Günther Jauchs überraschender Wechsel

Die ARD macht auf

60. Geburtstag

Thomas Gottschalk - der letzte Dinosaurier der Showbühne

Zweite-Liga-Relegation

Hansa Rostock kämpft um seinen Ruf

Sexueller Missbrauch

Staatsanwaltschaft zweifelt an Vorwürfen gegen Mixa

Personalie Ulrich Wilhelm

Merkels Regierungssprecher wird BR-Intendant

Ulrich Wilhelm wird Intendant beim BR

Der "Robert Redford" der CSU

Ulrich Wilhelm

Merkels Regierungssprecher wird BR-Intendant

Die Medienkolumne zur BR-Intendantenwahl

Angela Berlusconis Statthalter in München

Bayerischer Rundfunk sucht neuen Intendanten

Merkels Sprecher hat nur einen Gegenkandidaten

Neuer Song

David Hasselhoff tritt im "Musikantenstadl" auf

Nach Medienschelte

Regensburger Bischof Müller steht in der Kritik

Selbstanzeigen

Steuersünder zahlen rund 300 Millionen Euro nach

Institut für Zeitgeschichte

"Mein Kampf" von Hitler soll neu erscheinen

Petra Schürmann

"Wenn Püppchen nicht anruft, ist etwas passiert"

Käßmann und Afghanistan

Pazifistin unter Beschuss

Von Dieter Hoß

Bayern

Die CSU hat Angst vor 30 plus X

Märklin in der Krise

Auf der Jagd nach den Pufferküssern

Von Thomas Krause

Schuldenabbau

Koalition erwägt Erhöhung der Sozialabgaben

Regionale Fernsehgewohnheiten

Nur die Bayern lieben den Bayern-"Tatort"

Von Carsten Heidböhmer
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.