HOME

FIFA-Chefermittler in der Schweiz «vorsorglich» suspendiert

Bern - In der Schweiz ist ein zweiter Staatsanwalt nach Vorwürfen im Zusammenhang mit Ermittlungen gegen den Fußball-Weltverband suspendiert worden. Der Chefermittler für Wirtschaftsdelikte, Olivier Thormann, sei von Bundesanwalt Michael Lauber freigestellt worden, bestätigte die Bundesanwaltschaft einen Bericht des Schweizer «Tagesanzeiger». Es blieb unklar, was dem FIFA-Chefermittler genau vorgeworfen wird. Ein außerordentlicher Staatsanwalt sei zur Klärung des Falls eingesetzt worden, so die Behörde.

Mehr Ermittlungsverfahren beim Generalbundesanwalt

Apotheke am Kölner Hauptbahnhof – Schauplatz der Geiselnahme

Mohammed A.R.

13 mal in den Akten der Polizei – Behörden erklären, warum er nicht abgeschoben wurde

Von Daniel Wüstenberg
IS plante für 2016 offenbar Terroranschlag in Deutschland

Medienbericht

IS plante für 2016 offenbar Terroranschlag in Deutschland - Ermittler durchkreuzten Vorhaben

Ein SEK-Beamter in Köln, der Koffer des Geiselnehmers

Geiselnahme von Köln

Bundesanwalt ermittelt wegen Terrorverdachts – Polizei zeigt Video von Explosion

Von Daniel Wüstenberg
Polizisten vor dem Kölner Hauptbahnhof

Bundesanwaltschaft übernimmt Ermittlungen zu Geiselnahme am Kölner Hauptbahnhof

Video

Bundesanwaltschaft könnte sich nach Kölner Geiselnahme einschalten

Rechtsextremisten sollen eine Attacke am Tag der deutschen Einheit geplant haben - sie wurden verhaftet und zum Bundesgerichtshof gebracht

Terrorverdacht

Neonazis aus Chemnitz verhaftet - was sie am Tag der Deutschen Einheit geplant haben sollen

GSG-9-Beamte bei einem Pressetermin

Mutmaßlicher Islamist in Berlin wegen Anschlagsplänen festgenommen

SEK-Beamte in Berlin: Der mutmaßliche Islamist soll einen Komplizen in Frankreich gehabt haben

Sprengstoff in der Wohnung

Festnahme in Berlin: 31-Jähriger soll Anschlag in Deutschland geplant haben

Aschwak Hadschi

Jesidische IS-Sklavin trifft nach eigenen Worten in Deutschland auf Peiniger

Afghanische Sicherheitskräfte mit gefangenen Taliban

Bundesanwaltschaft klagt mutmaßlichen Taliban-Elitekämpfer Thomas K. an

Nachrichten aus Deutschland - Polizei Blaulicht
+++ Ticker +++

News des Tages

Zwei Mädchen nach Schwimmen im Rhein vermisst

Polizeieinsatz bei Festnahme des Tunesiers in Köln

Anschlagsplanungen von Kölner Rizin-Verdächtigem konkreter als bislang bekannt

Der Angeklagte (verpixelt) neben seinem Verteidiger

Junger Syrer wegen mutmaßlicher Planung von schwerem Bombenanschlag vor Gericht

Der Angeklagte im Berliner Kammergericht und sein Opfer in Vietnam

Vietnamesicher Geschäftsmann entführt

Agentenhelfer zu fast vier Jahren Haft verurteilt - doch der Geheimdiensthriller von Berlin geht weiter

Von Kerstin Herrnkind
Polizeieinsatz bei Festnahme des Tunesiers in Köln

Bundesanwaltschaft lässt in Rizinfall Frau von inhaftiertem Tunesier festnehmen

Anwältin Basay, Hinterbliebene Simsek und Anwalt Daimagüler (v.l.)

Anwälte der NSU-Opfer fordern nach Urteilsspruch weitere Aufklärung zu Anschlägen

Demonstration nach dem NSU-Prozess
Pressestimmen

Nach dem Urteil

"Geschichte eines eklatanten Staatsversagens" - NSU-Komplex noch lange nicht aufgeklärt

Beate Zschäpe am Mittwoch im Gerichtssaal

Höchststrafe für Zschäpe im NSU-Prozess - Verteidiger kündigen Revision an

Eine von vielen offenen Fragen nach dem NSU-Prozess: Am 6. April 2006 wurde Halit Yozgat in seinem Kasseler Internetcafé erschossen. Was weiß der hessische Verfassungsschutz zu der Tat?

NSU-Prozess

Auffällig viele Zufälle - Diese Fragen bleiben nach dem Ende des Mammutprozesses

Von Kerstin Herrnkind
NSU-Opfer auf Straßenschildern: Aus Kaiserstraße wird "S.-Tasköpru-Str."

Interventionistische Linke

Mit dieser Aktion gedenken Aktivisten der NSU-Opfer

NEON Logo
Beate Zschäpe: verurteilt zu lebenslanger Haft im NSU-Prozess
Analyse

NSU-Prozess

Plan, Vorsatz, innerer Wille: Warum das Gericht Beate Zschäpe verurteilt hat

Von Frauke Hunfeld
Beate Zschäpe

Nach mehr als fünf Jahren Urteil im NSU-Prozess erwartet