HOME
Blick auf die Autobahn 40 in Essen

Bundesrat hat erhebliche Bedenken gegen automatische Kontrolle von Fahrverboten

Grundschüler mit Tablet

Kretschmann und Günther bekräftigen Nein zu Grundgesetzänderung zu Digitalpakt

Grundschüler mit Tablet

Bundesrat entscheidet über Vermittlungsausschuss zum Digitalpakt

Bildungsministerin Karliczek und KMK-Präsident Holter

Ministerpräsidenten haben im Streit um Digitalpakt Rückendeckung der Kultusminister

Bundestag billigt Grundgesetzreform im Bildungsbereich

Bundestag billigt Grundgesetzreform für mehr Bundesmittel bei Bildung und Nahverkehr

Bund soll Ländern stärker bei der Bildung helfen können

Bund soll Ländern künftig stärker bei der Bildung helfen können

CSU-Politiker Markus Söder beim Telefonieren

Facebook-Post

Das Netz lacht: Markus Söder telefoniert – oder tut er nur so?

Bundesrat macht Weg für Entlastung von Familien frei

Bundesrat macht Weg für Entlastung von Familien frei

Harbarth nach seiner Wahl im Bundestag

Harbarth auch zum Vizepräsidenten des Verfassungsgerichts gewählt

Durchfahrtverbot für Diesel in Hamburg

Bundesländer bekräftigen Forderung nach Hardware-Nachrüstungen von Dieselautos

Ein Wolf im Tierpark Hexentanzplatz in Sachsen-Anhalt

Initiative im Bundesrat

Angst vor dem "bösen Wolf" - dürfen sie in Deutschland bald abgeschossen werden?

Von Annette Berger
Demo für das Aus der Kastration

Bauern müssen betäubungslose Ferkelkastration zum Jahresende einstellen

Über Asylthemen berät der Bundesrat

Bundesrat berät über sichere Herkunftsländer

Olaf Scholz und Britta Ernst Hand in Hand - Ein bekannter Lobbyist ist ihr Vermie

Lobbyismus

Warum es nicht klug war, dass sich Finanzminister Scholz bei Lobbyisten einmietete

Von Hans-Martin Tillack
Regierung ebnet Weg zu Eintragung von drittem Geschlecht

Inmitten der Debatte um Sami A. soll Tunesien sicheres Herkunftsland werden

Gerichtspräsident Andreas Voßkuhle

Bundesrat wählt BGH-Richter Radtke zu neuem Verfassungsrichter

Eine syrische Familie sitzt vor einem Asylwohnheim

Bundesrat billigt Neuregelung von Familiennachzug für subsidiär Schutzberechtigte

Bundesrat

Bundesrat billigt Bundeshaushalt für 2018

Das Flughafengefängnis in Kloten im Kanton Zürich.  Auch hier landen Asylsuchende, die Abgeschoben werden sollen

Flüchtlingspolitik

Nicht nur Trump, auch die Schweiz inhaftiert Kinder - manche sind unter vier Jahre alt

Von Marc Drewello
Eine syrische Familie sitzt vor einem Asylwohnheim

Bundesrat dringt auf Nachbesserungen beim Familiennachzug

Landesinnenminister Strobl

Baden-Württemberg will Seehofers Pläne zum Familiennachzug verschärfen

Der Familiennachzug wird neu geregelt

Seehofer rechnet mit rechtzeitiger Regelung zum Familiennachzug

Der NPD soll der Geldhahn zugedreht werden.

Bundesregierung arbeitet auf Ende der staatlichen Parteienfinanzierung für NPD hin

Waffen sollen für Extremisten tabu sein

Bundesrat berät über Waffenrecht und Bafög

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.