HOME

Bundesregierung

Jeden Mittwoch um 9.30 Uhr werden wir im Sinne des Wortes regiert. Denn dann tritt im Kanzleramt die Bundesregierung zur Kabinettssitzung zusammen. Aktionsfähig ist sie aber nur, wenn mehr als die Hä...

mehr...
Fall in Hamburg bestätigt

Urlaub in Italien

Hamburger Kinderklinik-Mitarbeiter mit Coronavirus infiziert

Die Zahl der Coronavirus-Fälle in Deutschland steigt - in Hamburg ist nun auch ein Mitarbeiter des Universitätsklinikums positiv getestet worden. Der Krisenstab der Bundesregierung berät heute über weitere Vorkehrungen.

Nordrhein-Westfalen, Heinsberg: Das Gesundheitsamt in Heinsberg
+++ Ticker +++

Coronavirus

Rund 1000 Menschen im Kreis Heinsberg in Quarantäne - erste Fälle in Hamburg und Hessen

Atemschutzmasken

Krisenstab tagt

Deutsche Behörden dehnen Coronavirus-Vorkehrungen weiter aus

Die Folgen des Coronavirus sind auch in Apotheken spürbar (Symbolbild)
Interview

Virenausbruch

Apothekerin über Corona: "Man verdient an der Angst der Leute"

Stern Plus Logo
Klimafasten im Selbstversuch: Ein Mann hält ein Protestschild hoch
Serie Klimafasten

CO2 einsparen

Schluss mit Umweltsau: Warum ich in diesem Jahr zum ersten Mal klimafasten werde

Stern Plus Logo
Der Leiter des RKI, Prof. Dr. Lothar H. Wieler

Coronavirus

Robert-Koch-Institut: "Nicht unangemeldet in Praxis kommen"

Peter Altmaier

Änderungen am Ausstieg

Treffen bei Altmaier: Steinkohle-Betreiber wollen mehr Geld

Patrouillenboote

Keine Waffenlieferungen

Röttgen für längeren Rüstungsexportstopp nach Saudi-Arabien

Markus Söder mit Krug auf der Aschermittwoch-Bühne

Dampfreden nach Karneval

CSU-Söder rockt den Aschermittwoch: "Alle anderen sind Vorgruppen"

Politischer Aschermittwoch

Söder warnt in Passau vor Grün-Rot-Rot und der AfD

Politischer Aschermittwoch

Krisen und Kandidaten

Politischer Aschermittwoch in bewegten Zeiten

Die Karte zeigt die weltweite Ausbreitung des Coronavirus
Interaktive Karte

Infektionen und Todesfälle

Sehen Sie auf der interaktiven Karte, wie sich das Coronavirus ausbreitet

EU-Sondergipfel

«Im Klein-Klein zermahlen»

Viel Kritik nach gescheitertem EU-Haushaltsgipfel

Glyphosat

Grüne: «Überfällig"

Glyphosat-Verbot für private Gärten soll dieses Jahr kommen

Gedenken in Hanau

Nach Terroranschlag von Hanau

Grüne legen Aktionsplan gegen Rechtsextreme vor

Blumen und Kerzen liegen in der Nähe eines Tatorts in Hanau
+++ Ticker +++

Anschlag in Hanau

Todesschütze war zuletzt arbeitslos - und laut BKA schwer psychisch krank

Attentäter von Hanau und Psychiaterin Nahlah Saimeh

Psychiaterin Nahlah Saimeh

Hanau – eine "extremistisch motivierte Gewalttat einer komplex gestörten Persönlichkeit"

Französisches Atomkraftwerk Fessenheim

Bundesregierung begrüßt Aus für Atomkraftwerk Fessenheim

Gedenken an die Opfer von Hanau

Minister Heil sagt Opfer-Angehörigen von Hanau Unterstützung zu

Markus Söder

Zeitachse klar

Söder: Wahl des CDU-Chefs nicht endlos hinausschieben

Kanzlerin Merkel in Brüssel

Merkel sieht EU-Haushaltsgipfel in Brüssel vor "komplizierter Aufgabe"

Eine in Eritrea stationierte Korvette aus deutscher Produktion, vom Typ Muray Jib  stern, Lürssen und @NeslekiEritrea
Exklusiv

Rüstungsexporte

Schießübungen vor Eritrea – wie clever Rheinmetall-Techniker ein Embargo umgingen

Von Hans-Martin Tillack
Ermittler an einem der Tatorte in Hanau

Bundesregierung erschüttert über "entsetzliches Verbrechen" von Hanau

Hartz-IV-Leistungen

Hohe Verwaltungskosten

Hartz-IV-Rückforderungen kosten Jobcenter Millionensummen

Jeden Mittwoch um 9.30 Uhr werden wir im Sinne des Wortes regiert. Denn dann tritt im Kanzleramt die Bundesregierung zur Kabinettssitzung zusammen. Aktionsfähig ist sie aber nur, wenn mehr als die Hälfte ihrer Minister anwesend sind. Den Vorsitz führt der Kanzler - respektive die Kanzlerin. Und der Amtsinhaber hat letztlich das Sagen, denn er hat die Richtlinienkompetenz. Damit gibt er die große Linie vor. Die Minister leiten ihre Ressorts in eigener Verantwortung, aber sind an die Richtlinien gebunden. Streiten sich zwei Minister, entscheidet das Kabinett per Mehrheit. Fehlt der Kanzler, springt der Vizekanzler ein. Nächster in der Rangfolge ist der Finanzminister. Minister ist ein guter Job: Wer der Regierung nur zwei Jahre angehört hat, bekommt schon Pension.