HOME
CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer (links) kritisiert Grünen-Chef Robert Habeck wegen seiner Äußerungen zu Trump

Weltwirtschaftsforum

Kramp-Karrenbauer attackiert Habeck wegen Trump-Kritik in Davos

Nach der Kritik Robert Habecks an der Rede Donald Trumps in Davos hat nun die CDU-Vorsitzende Kramp-Karrenbauer den Grünen-Chef kritisiert. Habeck verbessere mit seiner Äußerung nichts, sagte sie in Davos. Zuvor hatte der US-Botschafter Habeck kritisiert.

Der frühere EZB-Präsident Mario Draghi

Mario Draghi erhält Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Bundeskanzlerin Angela Merkel und Konrad Adenauer, der erste Kanzler der Bundesrepublik

Regierungszeit als Bundeskanzlerin

Merkel überholt Adenauer – was passieren müsste, damit sie auch länger als Kohl regiert

Dirk Nowitzki und Frank-Walter Steinmeier

Bundespräsident Steinmeier kritisiert soziale Ungerechtigkeit im Bildungssystem

60 Jahre Bundesrepublik Deutschland
Hörbuch-Tipp

"Wir Wirtschaftswunderkinder"

Eine Geschichte vom Aufstieg der Bundesrepublik - und ihrem Fall?

Von Carsten Heidböhmer
Sportler mit Herz: Dirk Nowitzki wird für sein soziales Engagement gewürdigt

Dirk Nowitzki

Gewinner des Tages

Dirk Nowitzki

Dirk Nowitzki erhält Verdienstorden für Engagement in der Bildung

Ein Schild mit der Aufschrift "Generalbundesanwalt beim Bundesgerichtshof"

Tödliche Schüsse in Halle/Saale

Wann der Generalbundesanwalt die Ermittlungen aufnimmt

Von Kerstin Herrnkind
Einsatzkräfte in Halle

Bundesanwaltschaft ermittelt nach Todesschüssen nahe Synagoge von Halle

Hans-Dietrich Genscher auf dem Prager Botschaftsbalkon

30. Jahrestag

"Wir sind zu Ihnen gekommen ...": Warum die Genscher-Rede fast nicht im TV gelaufen wäre

Ein Mann ist auf dem Weg zur Agentur für Arbeit

Gerichtsurteil

Jobcenter dürfen Hartz-IV-Empfängern das Geld unter bestimmten Bedingungen komplett streichen

Michael Kretschmer am Montagmorgen nach der Wahl auf dem Weg ins Konrad-Adenauer-Haus in Berlin

Berlin³ nach den Landtagswahlen

Michael Kretschmer – kein Triumphator, aber ein ehrlicher Kämpfer

Von Axel Vornbäumen
Olga Lenski (Maria Simon) und Polizeihauptmeister Wolfgang Neumann (Fritz Roth, r.) observieren das Haus des Geiselnehmers

Polizeiruf 110: Heimatliebe

Ist ein handschriftliches Testament gültig?

Cyberkriminalität: Bundeswehr, Unternehmen und Versorger wappnen sich

Cyberkriminalität

Die digitale Front: So wappnet sich die Bundeswehr gegen Hacker-Angriffe

Von Ruben Rehage
Biathlon-Trainer Andreas Stitzl

Urteil in München

Reichsbürger-Verdacht bleibt bestehen: Biathlon-Trainer Stitzl muss Gewehr abgeben

Ex-Bundespräsident Christian Wulff feiert 60. Geburtstag

Christian Wulff

Ex-Bundespräsident feiert 60. Geburtstag

Trauerfeier für den erschossenen Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke
Pressestimmen

Der Genralbundesanwalt ermittelt

Mordfall Lübcke: "Das Naheliegende wollten manche Ermittler nicht wahrhaben"

Twitter-Nutzer fassen Deutschland in einem Satz zusammen

Tweets zum Schmunzeln

Typisch Deutschland! Mit diesen Sätzen wird man sofort eingebürgert

NEON Logo
Satiriker Jan Böhmermann hat vor Gericht verloren

Jan Böhmermann

Er unterliegt Merkel vor Gericht

Gregor Gysi im stern-Gespräch über 70 Jahre Bundesrepublik
stern-Gespräch

Anwalt und Politiker

Gregor Gysi über 70 Jahre Bundesrepublik und sein Leben vor, nach und mit der Einheit

Gleichberechtigung von Frauen und Männern in Deutschland

"Tampon Tax" und Verdienstlücken

Wie weit sind wir mit der Gleichberechtigung von Frauen in Deutschland?

Björn Höcke von der AfD, Screenshot von "Netpolitik.org" zum veröffentlichten Verfassungsschutz-Gutachten

Rechtliche Schritte drohen

Warum "Netzpolitik" das AfD-Gutachten veröffentlicht hat – und was die Partei dazu sagt

Von Daniel Wüstenberg
SPD-Politiker Olaf Scholz

SPD

"Fünf Worte, vier Widersprüche": Olaf Scholz will Kanzler werden – so reagiert das Netz

NEON Logo
Wetter an Weihnachten

Weiße Pracht

Warum wir uns zu Weihnachten Schnee wünschen - und wie die Chancen für dieses Jahr stehen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.