HOME

Bundestag

Bundestag

Der Bundestag, der im Berliner Reichstag logiert, wird als einziges Verfassungsorgan direkt vom Volk gewählt. Die erste Sitzung fand am 7. September 1949 statt. Gesetzgebung ist seine wichtigste Aufg...

mehr...

Mehr Zuschlag und kostenlose Schulessen für Millionen Kinder

Berlin - Familien von Millionen Kindern können künftig höhere Sozialleistungen und mehr Geld etwa für Schulessen und Nachhilfe bekommen. Der Bundestag hat das Familien-Gesetz beschlossen. Zum 1. Juli steigt demnach der monatliche Kinderzuschlag von maximal 170 auf 185 Euro pro Kind. Dieser Zuschlag unterstützt Eltern, die arbeiten, aber trotzdem finanziell kaum über die Runden kommen. Auch die Anträge sollen deutlich vereinfacht werden. Außerdem wird das «Schulstarterpaket» - Unterstützung etwa für Schulranzen, Hefte oder Lernsoftware - von 100 auf 150 Euro angehoben.

Bundestag billigt Starke-Familien-Gesetz

Einkommenschwache Familien erhalten künftig mehr Unterstützung

Merkel: Europa muss sich trotz Brexit für Zukunft fit machen

Angela Merkel in Brüssel
+++ Ticker +++

News zum EU-Gipfel

Merkel will "bis zur letzten Stunde" für geordneten Brexit kämpfen

Angela Merkel

Merkel gegen "moralische Überheblichkeit" bei Rüstungsexporten

Angela Merkel

Regierungserklärung in Berlin

Merkel bringt weiteren EU-Gipfel zu Brexit ins Gespräch

Merkel bringt weiteren EU-Gipfel zu Brexit ins Gespräch

Merkel im Bundestag

Merkel verknüpft Brexit-Verschiebung mit britischem Ja zu Austrittsvertrag

Ex-Bundespräsidenten

Neue finanzielle Regeln

Einschränkungen für Alt-Kanzler und Ex-Bundespräsidenten

SPD-Haushaltspolitiker Johannes Kahrs

SPD-Haushaltspolitiker verteidigt Kürzung der Bundesausgaben für Integration

Setzt weiter auf die Hilfe externer Berater: Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU)

Teure externe Unterstützer

Unternehmensberater helfen Bundeswehramt sogar bei Dienstreisen und Besprechungen

Von Hans-Martin Tillack
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen

Nato-Quote in weiter Ferne

Wehrbeauftragter und US-Botschafter kritisieren Wehretat

Olaf Scholz

Haushalt ohne neue Schulden

Koalition muss Gürtel beim Bundeshaushalt enger schnallen

Sahra Wagenknecht

«Immer ausgebrannter»

Sahra Wagenknecht spricht über ihre Krankheit

315 Menschen verletzt

Fast 2000 Straftaten gegen Asylbewerber im Jahr 2018

Ermutigung und Kritik im Bundestag für Schülerproteste

Milliardeninvestitionen

Digitalpakt besiegelt: Laptops und Schul-WLAN können kommen

Bundesrat: Bessere Organspende-Bedingungen für Kliniken

Autoverkehr

Bundesrat stimmt zu

Regeln zum Umgang mit Diesel-Fahrverboten kommen

Bundesrat billigt Neuregelung zu Abtreibungs-Informationen

Anton Hofreiter

Grüne fordern Regierung angesichts von Schüler-Klimastreiks zum Handeln auf

Bundestag berät über Wahlrecht für Menschen mit Betreuung

Bundesrat soll Digitalpakt für Schulen besiegeln

Röttgen: Brexit notfalls bis zum Jahresende aufschieben

Der Bundestag, der im Berliner Reichstag logiert, wird als einziges Verfassungsorgan direkt vom Volk gewählt. Die erste Sitzung fand am 7. September 1949 statt. Gesetzgebung ist seine wichtigste Aufgabe. Im Normalfall hat er 598 Mitglieder, meist sind es wegen Überhangmandaten mehr. Der Bundestagspräsident ist der Hausherr, er kann im Zweifelsfall auch Abgeordnete rausschmeißen lassen. Der Bundestag wählt mit absoluter Mehrheit den Kanzler, kontrolliert die Bundesregierung und den Einsatz der Bundeswehr. Hinein kommt eine Partei nur, wenn sie fünf Prozent der Zweitstimmen oder drei Direktmandate per Erststimme erreicht. Im Plenarsaal hängt ein Bundestagsadler, 2,5 Tonnen schwer. Der Bundestag hat eine eigene Postleitzahl: 11011.