HOME
Demonstration in Chemnitz im September

Regierung: Chemnitz könnte Rechtsextreme zu weiteren Aktionen motivieren

Ein Kriminalbeamter präsentiert Crystal Meth in einer Plastiktüte

Drogenmissbrauch

Erschreckende Funde im Abwasser: Erfurt gehört zu den Crystal-Meth-Hochburgen Europas

Christian Fuchs war einer der Journalisten, die auf Twitter mit dem Tode bedroht wurden.

"Journalisten wie Sie abknallen"

ARD diskutiert über rechte Terrorzellen, auf Twitter entgleist die Diskussion ziemlich schnell

Veronica Ferres
Interview

"Married with Secrets"

Veronica Ferres spricht über ihr neues Crime-Format - und wird dann unerwartet ernst

Von Carsten Heidböhmer
Mutmaßliche Rechtsterroristen der Gruppe "Revolution Chemnitz"

Mutmaßliche Rechtsterroristen

Wie "Revolution Chemnitz" das System zu Fall bringen wollte

Mutmaßliche Rechtsterroristen erreichen BGH in Karlsruhe

Thüringer Verfassungsschutzchef sieht Anzeichen für neuen Rechtsterrorismus

Die Facebookseite "Revolution Chemnitz ANW" gibt es seit Oktober 2013

"Wir bilden den Widerstand"

"Revolution Chemnitz" - Ist das die Facebook-Seite der mutmaßlichen rechten Terrortruppe?

Abgebildet ist eine rechte Demo eben dort Mitte September.
Pressestimmen

Festnahmen in Chemnitz

"Rechte Militante halten die Zeit für gekommen, endlich aufs Ganze zu gehen"

Bundestags-Gremium befasst sich mit Rechtsterrorismus

Geheimdienstgremium befasst sich mit Festnahme mutmaßlicher Rechtsterroristen

Die jüngsten Ereignisse in Chemnitz müssen wie ein Katalysator für die kruden Gewaltfantasien der Rechtsextremen gewirkt haben. (Foto der Einheitsfeierlichkeiten in Berlin)

Rechtsterrorismus

Der braune Sumpf von Chemnitz: Terrorzelle soll Umsturz geplant haben – für "ein anderes Land"

Mutmaßliche Mitglieder der als rechtsterroristische eingestuften Gruppierung "Chemnitz Revolution" erreichen - bewacht von Polizisten - den Bundesgerichtshof in Karlsruhe.
Exklusiv

Rechtsterrorismus

Sächsisches Innenministerium stieß schon 2014 auf "Revolution Chemnitz"

Von Wigbert Löer
Rechtsextremisten sollen eine Attacke am Tag der deutschen Einheit geplant haben - sie wurden verhaftet und zum Bundesgerichtshof gebracht

Terrorverdacht

Neonazis aus Chemnitz verhaftet - was sie am Tag der Deutschen Einheit geplant haben sollen

In Chemnitz gab es in den vergangenen Wochen immer wieder Demonstrationen.

Merkel kommt Mitte November nach Chemnitz

Björn Höcke (l.) und Donald Trump (r.) machen zu Slogans, dass die Welt krimineller und schlechter wird.

Buch "Frohe Botschaft"

Die Welt wird schlechter? Warum es uns allen viel besser geht, als wir denken

Hans-Georg Maaßen bekommt einen neuen Posten im Innenministerium
Fragen und Antworten

Neuer Job im BMI

Nichts mehr mit Verfassungsschutz, aber was mit Flüchtlingen: Was Maaßen jetzt macht

Olaf Scholz im Gespräch mit Marietta Slomka: "Herr Seehofer freut sich, dass da jetzt eine gute Lösung gefunden wurde"

Interview im "heute journal"

"Wäre, wäre, wäre. Ist aber anders" - Olaf Scholz und das Scharmützel mit Marietta Slomka

Horst Seehofer macht Hans-Georg Maaßen zum Sonderberater im Innenministerium

Krisengespräche

Koalitionsspitzen einigen sich: Maaßen nicht mehr für innere Sicherheit zuständig

Horst Seehofer und Hans-Georg Maaßen
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Seehofer: Maaßen wird Sonderberater für europäische und internationale Aufgaben

Gegendemonstranten stoppen AfD-Kundgebung in Rostock

Mehr als 4000 Gegendemonstranten stoppen AfD-Protestzug in Rostock

"Raufschmiss" - immerhin hat Maaßen die Sprache bereichert.

Horst von Buttlar: Der Capitalist

In einem Unternehmen würde Maaßen heute die Außenstelle in Niebüll leiten

Angela Merkel, Horst Seehofer und Andrea Nahles verhandeln über Maaßen und die Zukunft der Koalition
Fragen und Antworten

Koalition

Neues Krisengespräch: Zerbricht die GroKo doch noch am Fall Maaßen?

Teilnehmer eines rechtsextremen Aufmarschs in Chemnitz

Antisemitische Parolen bei rechtsextremem Aufmarsch in Dortmund

Notbremse im Maaßen-Drama: SPD-Chefin Andrea Nahles stößt Neuverhandlungen an

SPD-Chefin rudert zurück

Nahles zieht Notbremse im Maaßen-Drama - Merkel will "tragfähige Lösung"

Nahles weist Rufe aus Austritt aus Koalition zurück

Union und SPD kommen nach umstrittener Maaßen-Entscheidung nicht zur Ruhe