HOME

Deutsche Presse-Agentur

Tempolimit 130

ADAC: Nutzen wäre gering

Scheuer lehnt Autobahn-Tempolimit und höhere Dieselsteuer ab

Rolando Villazon

Starsänger

Rolando Villazón ist großer Mozart-Verehrer

Warten auf Rückzahlungen

Saarland bei Steuerbescheid am schnellsten

Altmaier: Keine neuen roten Linien beim Brexit ziehen

Baukindergeld vor allem für Kauf statt Neubau

Portal: Saarland bei Steuerbescheid am schnellsten

Gary Barlow

Take That

Promi-Geburtstag vom 20. Januar 2019: Gary Barlow

Flixbus

Konkurrenz für die Bahn

Studie: Fernbus-Ticketpreise auf Höchststand

Peter Altmaier

Sicherheit der Stromversorgung

Altmaier beim Kohleausstieg für Überprüfungsdatum um 2030

Studie: Fahrpreise im Fernbus erreichen Höchststand

Handball

Handball-ABC

Harz, siebter Feldspieler und Auszeit-Mikrofon

Alice Merton

Eigenregie

Alice Merton veröffentlicht Debütalbum «Mint»

Geld aus der Schweiz

Dubiose Spenden: AfD legt Namen angeblicher Gönner vor

Jean-Claude Juncker hält sich in Brüssel für Krisengespräche mit Theresa May bereit
+++ Ticker +++

Brexit

Juncker zurück in Brüssel: Hält er sich für Krisengespräche bereit?

Für die Polizei in Pasewalk ist die Flucht des 27-Jährigen eine unangenehme Sache

Großfahndung in Vorpommern

Tod einer Sechsjährigen - Polizei lässt Stiefvater während Vernehmung entkommen

Susanne Neumann

SPD-Kritikerin

Sie las Sigmar Gabriel die Leviten: Ex-Putzfrau Susanne Neumann ist tot

Danziger Bürgermeister Pawel Adamowicz
+++ Ticker +++

News des Wochenendes

Angreifer sticht Bürgermeister von Danzig nieder

Deutsche bei Unfall mit Touristenbus auf Kuba getötet
+++ Ticker +++

News des Tages

Schweres Busunglück auf Kuba - auch eine Deutsche unter den Todesopfern

Andre Poggenburg von allen AfD-Parteiämtern ausgeschlossen
+++ Ticker +++

News des Tages

 Umstrittener Abgeordneter André Poggenburg verlässt AfD

In dem "Escape Room" in der nordpolnischen Hafenstadt Koszalin starben fünf Teenager bei einem Brand

Tragödie in Polen

Feuer in "Escape Room": Die fünf Mädchen starben, weil die Türklinke abmontiert war

Ein Schneepflug räumt Schnee von einer Straße im österreichischen Ramsau Am Dachstein

Wetterlage im Live-Tracker

Schneemassen türmen sich in Bayern und Österreich - In der Steiermark drohen Evakuierungen

Ein Flugzeug der Fluggesellschaft British Airways im Anflug auf den Flughafen Heathrow
+++ Ticker +++

News des Tages

Erneut Drohnensichtung - Flughafen London Heathrow stoppt zeitweise alle Abflüge

Mick Schumacher

Sohn der Formel 1-Legende

Im Namen des Vaters - Mick Schumacher will in große Fußstapfen treten

In Amberg sollen Asylbewerber Passanten angegriffen haben
+++ Ticker +++

News des Tages

Amberger Prügelattacke - Abschiebung der Beschuldigten nicht möglich

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.