HOME

Die Linke

Die Linke Gründungsparteitag

Die Linke entstand 2007 durch die Fusion von WASG (Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit) und Linkspartei.PDS (Partei des demokratischen Sozialismus). Ihr zentraler Programmpunkt: Sie will...

mehr...
Krise in Thüringen

Regierungskrise in Thüringen

CDU-Politikerin soll übergangsweise Regierungschefin werden

Nach der umstrittenen Ministerpräsidentenwahl steckt Thüringen in einer politischen Krise. Wie kann eine Regierung ins Amt kommen, ohne von AfD-Stimmen abhängig zu sein? Ex-Ministerpräsident Ramelow macht einen ungewöhnlichen Vorschlag.

Bodo Ramelow

Ramelow schlägt Lieberknecht als Übergangsregierungschefin in Thüringen vor

Händedruck Kemmerich Höcke im Thüringer Landtag plus Portrait von Yascha Mounk
Interview

Krise der Demokratie

Politikwissenschaftler Mounk: Die demokratischen Parteien haben den Ernst der Lage nicht erkannt

Von Dieter Hoß
Mit Hakenkreubinde auf der einen und Hammer und Sichel auf der anderen zerlegt Martin Sonneborn die Hufeisentheorie

Satiriker

Hammer, Sichel und Hakenkreuz-Binde: Martin Sonneborn zerlegt die Hufeisentheorie

Wahlplakate in Hamburg

Aktuelle Umfragen deuten auf deutlichen Wahlsieg für SPD in Hamburg hin

Ursula von der Leyen

Berateraffäre

Von der Leyen sagt im Untersuchungsausschuss aus

Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther (CDU)
Interview

Krise der CDU

Ministerpräsident Günther: Es wäre klug gewesen, wenn sich die Thüringer CDU enthalten hätte

Von Rune Weichert
Annegret Kramp-Karrenbauer (l.), CDU-Parteivorsitzende, und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU)

Horst von Buttlar: Der Capitalist

Der Rückzug von AKK löst nicht das strategische Dilemma der CDU

Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) erklärte am Montag, vom Amt der CDU-Parteichefin zurücktreten zu wollen
Pressestimmen

Rückzug als Parteichefin

"Das Scheitern von AKK ist ein Scheitern der gesamten CDU"

Die Talkrunde bei "Anne Will" zum Thema "Wahl-Eklat in Thüringen – welche Konsequenzen hat der Tabubruch?"
TV-Kritik

"Anne Will"

Geschrei, Unterbrechungen und Spott: Das Chaos von Thüringen geht im TV-Talk weiter

Bodo Ramelow und Linken-Frakionschefin Susanne Hennig-Wellsow

Linke will vor neuer Ministerpräsidentenwahl in Thüringen "Reihe der Demokraten schließen"

Alexander Mitsch, Vorsitzender der Werteunion

Nach Thüringen-Eklat

"AfD-Hilfstruppe" – Wird die Werteunion zum Problem für die CDU und AKK?

Von Daniel Wüstenberg
Annegret Kramp-Karrenbauer, Bundesministerin der Verteidigung und CDU-Bundesvorsitzende, nimmt während einer Pressekonferenz nach der Sitzung des CDU-Präsidiums im Konrad-Adenauer-Haus einen Schluck Wasser. Überraschend war der FDP-Politiker Kemmerich zum Ministerpräsidenten in Thüringen gewählt worden, das CDU Präsidium musste sich daraufhin beraten, wie es weitergehen soll.

Nach dem Spuk von Thüringen

Die CDU steckt in einer Falle, die ihr stärker zusetzt und sie mehr zersetzt als bislang vermutet

Landesvater ohne Mehrheit: Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow

Wahlsieger in Thüringen

Ramelow: Will rasch wieder Ministerpräsident werden

Ministerpräsidentenwahl

Chronologie

Abstimmung ohne Sieger - Thüringen seit der Landtagswahl

CDU-Chefin Kramp-Karrenbauer

Kramp-Karrenbauer: Thüringer SPD und Grüne sollen Ministerpräsidenten nominieren

Mike Mohring

FDP wäre nicht mehr im Landtag

Umfrage: Thüringer CDU stürzt ab - Mehrheit für Rot-Rot-Grün

Kramp-Karrenbauer geht weg vor CDU Fraktion Thüringen Wand

Regierungskrise

AKK gibt Thüringen-CDU Zeit, Neuwahlen zu vermeiden – Werteunion für Expertenregierung

Proteste gegen die FDP

Ministerpräsidentenwahl in Thüringen

"Man trinkt auch nicht aus der Toilette": FDP wird von ihren eigenen Worten über die AfD eingeholt

Von Eugen Epp
Thüringen: Ramelow polarisiert mit Hitler-Zitat zu Kemmerich

Wahl-Eklat in Thüringen

Ramelow polarisiert mit Hitler-Zitat zu Kemmerich

Ria Schröder, Vorsitzende der Jungen Liberalen
Interview

JuLi-Chefin Schröder

Kann Kemmerich Ministerpräsident bleiben? "Nein"

Von Daniel Wüstenberg
Thomas Kemmerich, Thüringens neu gewählter Ministerpräsident

Neuer Regierungschef in Thüringen

Keine Zusammenarbeit? Gleich seinen allerersten Antrag setzt Kemmerich mit AfD-Hilfe durch

Von Marc Drewello
Thüringen: Reaktionen Ministerpräsidentenwahl – "Das hat nichts mit Demokratie zu tun"

Linke, CDU, AfD

Stimmen zur Ministerpräsidentenwahl in Thüringen: "Das hat nichts mit Demokratie zu tun"

Ministerin Kramp-Karrenbauer

Unions-Fraktionsvize löst viel Kritik mit Vorstoß zu Atomwaffen-Kooperation aus

Die Linke entstand 2007 durch die Fusion von WASG (Wahlalternative Arbeit und soziale Gerechtigkeit) und Linkspartei.PDS (Partei des demokratischen Sozialismus). Ihr zentraler Programmpunkt: Sie will "soziale, demokratische und friedensstiftende Reformen zur Überwindung des Kapitalismus". Sie wird vom Verfassungsschutz beobachtet. Ihre beherrschenden Figuren sind Gregor Gysi und Oskar Lafontaine, Letzterer hatte sich im Streit von der SPD. Der Kampf gegen die Agenda 2010 ist einer ihrer Schwerpunkte. In Ostdeutschland ist die Linke stark, teils auch an Regierungen beteiligt. In Westdeutschland fällt es ihr zunehmend schwer, in die Landesparlamente zu kommen. Bei der Bundestagswahl 2002 kam sie auf 11,9 Prozent.