HOME
Franziska Giffey muss ihren Doktortitel nicht abgeben

Franziska Giffey

Familienministerin darf Doktortitel behalten

Ihr Doktortitel wird Familienministerin Franziska Giffey nicht aberkannt, wie die Freie Universität Berlin nun mitteilt.

Giffey kann ihren Doktortitel behalten

Bundesfamilienministerin Giffey kann Doktortitel behalten und erhält eine Rüge

Illustration zu Holmes

//Geschichte

Das Hotel des Doktor Holmes

Crime Plus Logo
Gerhard Danneman von Vroni Plag, aufgenommen 2016
Interview

VroniPlag

Ein Plagiatsprüfer über schummelnde Mediziner und die Doktorarbeiten von Giffey und von der Leyen

Von Jochen Siemens
Ministerin Giffey

Familienministerium bestätigt Giffeys Absage an Kandidatur für SPD-Vorsitz

Diese Ärztin aus Myanmar soll ihren Titel aberkannt bekommen

Zu sexy für den Titel

Junge Ärztin aus Myanmar bekommt wegen freizügiger Fotos Berufsverbot

NEON Logo
Shannon McGregor in gelber Bluse vor Präsentationsplakat

Gleichberechtigung an Universitäten

Dozentin fordert, von Studierenden mit ihrem Doktortitel angesprochen zu werden

Der falsche Schiffsarzt soll auch an Bord von Aida-Schiffen praktiziert haben

Betrüger an Bord

Falscher Arzt soll Kreuzfahrt-Passagiere behandelt haben

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen

Affäre um Doktortitel

Plagiatsjäger werfen Hochschule Schonung von der Leyens vor

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, CDU
Kommentar

Von der Leyen behält Titel

Ein Kratzer für Frau Doktor

Von Axel Vornbäumen
Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen

Plagiatsaffäre

Ursula von der Leyen darf ihren Doktortitel behalten

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen muss um ihren Doktortitel bangen

Netz spottet über von der Leyen

"Kriegt sie jetzt einen Job bei VW?"

Mitarbeiter der Rechercheplattform VroniPlag Wiki wollen 50.000 Doktorarbeiten auf Plagiate untersuchen.

141 plagiierte Arbeiten dokumentiert

Mit Copy und Paste zum Doktor med.

Ehrung der Uni Lübeck

Schavan wird jetzt Doktor h.c.

Klage abgewiesen

Schavan verliert ihren Doktortitel endgültig

Plagiatsaffäre

Schavans Fall kommt vor Gericht

Ex-Bildungsministerin

Schavan soll Botschafterin im Vatikan werden

Plagiatsvorwurf

CSU-Generalsekretär Scheuer lässt Doktorarbeit prüfen

Bayerns Grüne zur Affäre Scheuer

"Wer betrügt, der fliegt"

Kritik an Promotion

CSU-Generalsekretär Scheuer verzichtet auf Doktortitel

Entscheidung der Universität Gießen

Steinmeier darf seinen Doktortitel behalten

Plagiats-Prozess

Koch-Mehrin kann Doktortitel weiterhin abschreiben

Plagiats-Prozess

Koch-Mehrin droht endgültiger Verlust ihres Doktortitels

Plagiatsverfahren

Annette Schavan reicht Klageschrift ein

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.