HOME

FDP

FDP

Die Freie Demokratische Partei, gegründet 1948, ist die einzige deutsche Partei, die ihr Kürzel wechselte: Mal nannte sie sich FDP, mal F.D.P. Aber sie ist die deutsche Partei, die länger als alle an...

mehr...
Die (Co-)Fraktionsvorsitzenden in der Opposition
Analyse

Politik in Krisenzeiten

Weniger Opposition war wohl nie: Wie die Parteien in der Corona-Krise um Gehör kämpfen

Die Große Koalition steht am Steuer und lenkt durch die Corona-Krise, die Oppositionsparteien geraten in den Hintergrund und versuchen sich Gehör zu verschaffen. Gar nicht so einfach. 

Von Florian Schillat

DISKUTHEK-Podcast

Soziales Pflichtjahr für alle? Pfleger streitet mit Politikerin

Ein Mitarbeiter verpackt Schutzmasken. Symbolbild

Dringend gesucht

Regierung will schnelleren Nachschub an Schutzmasken

Kinder aus ärmeren Familien

Antwort der Bundesregierung

Kinder aus ärmeren Familien werden häufiger krank

Ein verwaistes Klassenzimmer

Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen verschieben Abiturprüfungen in den Mai

Luftaufklärung

Neue Aufgaben

Bundestag beschließt Mandat mit neuen Aufgaben im Irak

Spargelanbau in Beelitz

Erntehelfer dürfen bis auf Weiteres nicht mehr einreisen

Bundestag

Es geht um viele Milliarden

Bundestag will über Corona-Krisen-Paket entscheiden

Peter Altmaier

Fraktionen beraten

Altmaier will rasche Corona-Hilfen

Reichstagsgebäude

Fraktionen im Bundestag beraten über Corona-Krise

CDU

Corona-Krise

Umfragen sehen Union im Aufwind

Christian Lindner im ntv-Frühstart

ntv-Gespräch

Lindner fordert Steuerrückzahlungen zur Bekämpfung der Coronakrise

Heaven Shall Burn galten schon immer als Band mit einem klaren Standpunkt

Heaven Shall Burn

In Deutschland fehlt politische Pop-Musik

Flüchtlinge auf Lesbos
+++ Ticker +++

News von heute

Sieben EU-Länder wollen Griechenland minderjährige Flüchtlinge abnehmen

DISKUTHEK: Soziales Pflichtjahr für alle? Pfleger Alexander Jorde und Politikerin Ria Schröder streiten

stern-DISKUTHEK

Darf der Staat uns ein soziales Pflichtjahr vorschreiben? Pfleger streitet mit Politikerin

Burkhard Hirsch bei einer Veranstaltung in Berlin.

Burkhard Hirsch

Der FDP-Politiker ist tot

Burkhard Hirsch

Kämpfer für Privatsphäre

Linksliberaler Freidemokrat Hirsch mit 89 Jahren gestorben

Coronavirus im Bundestag

Virus-Epidemie

Corona im Bundestag: Erster Abgeordneter positiv getestet

Andreas Scheuer

Kritik von der Opposition

München soll Standort für Mobilitätszentrum werden

Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen

Landtag in Thüringen

Warum Ramelow den Landtagsvizepräsidenten der AfD mitgewählt hat

Fküchltingslager auf Lesbos; Bundestag

SPD-Abweichlerin äußert sich

Groko stimmt gegen Aufnahme von Migranten aus Griechenland – wie soll es weitergehen?

Von Daniel Wüstenberg
Bodo Ramelow (Die Linke), Ministerpräsident von Thüringen
Analyse

Fragiler Burgfrieden

Ramelow ist zurück, doch die Probleme bleiben. Vier Lehren aus der Wahl in Thüringen

Der neu gewählte Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) leistest seinen Amtseid im Landtag
Pressestimmen

Ministerpräsidentenwahl

Die Lehren aus Thüringen: "Den höchsten Preis hat die Demokratie bezahlt"

Bodo Ramelow (r., Die Linke) legt vor Landtagspräsidentin Birgit Keller seinen Amtseid ab 
+++ Ticker +++

Regierungsbildung in Thüringen

Ramelow zum Ministerpräsidenten gewählt – Höcke blitzt mit Handschlag ab

Die Freie Demokratische Partei, gegründet 1948, ist die einzige deutsche Partei, die ihr Kürzel wechselte: Mal nannte sie sich FDP, mal F.D.P. Aber sie ist die deutsche Partei, die länger als alle anderen an Regierungen beteiligt war - insgesamt 45 Jahre, mal mit dem linken, mal mit dem rechten Lager. Kanzler stellte sie keinen, aber mit Theodor Heuss und Walter Scheel zwei Bundespräsidenten. Als politisch erfolgreichster Mann gilt Hans-Dietrich Genscher, der als Innen-, Außenminister und Vizekanzler mehr als 20 Jahre den Kurs der Liberalen bestimmte. Die FDP ist eine Partei, die auf Eigenverantwortung, schlanken Staat und eine möglichst freizügig organisierte Wirtschaft setzt. Ihr zentrales Problem: Sie verliert, wie die meisten anderen Parteien auch, Mitglieder.