HOME

FDP

FDP

Die Freie Demokratische Partei, gegründet 1948, ist die einzige deutsche Partei, die ihr Kürzel wechselte: Mal nannte sie sich FDP, mal F.D.P. Aber sie ist die deutsche Partei, die länger als alle an...

mehr...
Lindner

«Nicht klar genug»

Lindner räumt Fehler im Umgang mit Thüringen-Wahl ein

Nach dem Wahldebakel in Thüringen hat FDP-Chef Christian Lindner die Kandidatur Thomas Kemmerichs trotz Fehler verteidigt. Von der AfD will er sich dennoch stark abgegrenzt wissen.

FDP-Wahlplakat in Hamburg

Suding enttäuscht über Scheitern der Hamburger FDP an Fünf-Prozent-Hürde

Video

FDP scheitert in Hamburg doch an Fünf-Prozent-Hürde

Marcus Weinberg

Nach Bürgerschaftswahl

CDU und FDP in Hamburg am Boden

FDP-Parteichef Christian Lindner und Anna von Treuenfels-Frowein (FDP), Spitzenkandidatin zur Bürgerschaftswahl in Hamburg
+++ Ticker +++

Nach der Hamburg-Wahl

FDP scheitert an Fünf-Prozent-Hürde – AfD auch künftig in Bürgerschaft

Die FDP-Spitzenkandidatin Anna von Treuenfels auf einem Wahlplakat

FDP verpasst Einzug in Hamburger Bürgerschaft

Ein Motivwagen beim Rosenmontagsumzug in Düsseldorf

M. Beisenherz - Sorry, ich bin privat hier

Nach Hanau und Hamburg: über den Umgang mit Worten und Taten

Hamburg: Ein Mann gibt in einer Wahlkabine seine Stimme ab.

Bürgerschaftswahlen

Zehn Kreuze und die Heilungsregel: Was die Wahlen in Hamburg so besonders macht

Hamburg-Wahl

SPD gewinnt trotz Verlusten deutlich – AfD wohl drin, FDP zittert

Nach der Bürgerschaftswahl

Panne bei Auszählung in Hamburg - FDP verliert Stimmen

Peter Tschentscher und Katharina Fegebank nach der Wahl in Hamburg
Pressestimmen

Bürgerschaftswahl

"Am Hamburger Ergebnis sollte sich Deutschland verdammt noch mal ein Beispiel nehmen"

Hamburger Wahlzettel

Zitterpartie für FDP bei endgültiger Stimmenauszählung in Hamburg

Hamburg-Wahl

Lindner: "Die AfD gehört dem Parlament nicht an"

Die Spitzenkandidaten der SPD, Peter Tschentscher, der Grünen Katharina Fegebank während der TV-Runde.

Bürgerschaftswahl

Wahltriumph für Rot-Grün in Hamburg – lange Zitterpartie für AfD und FDP

Wahlplakat der SPD Hamburg

Klarer Sieg für SPD und Grüne bei Bürgerschaftswahl in Hamburg

SPD-Spitzenkandidat und Erster Bürgermeister Peter Tschentscher

Rot-grün im Amt bestätigt

Hamburg-Wahl: SPD gewinnt laut Prognosen, Grüne verdoppeln Ergebnis, AfD und FDP bangen

Wahlplakat der SPD Hamburg

Klarer Sieg für SPD und Grüne bei Bürgerschaftswahl in Hamburg

Der stellvertretende Landesvorsitzende der Thüringer CDU, Mario Voigt (l.), und Generalsekretär Raymond Walk

Regierungskrise

Tabubruch oder Realpolitik? Die Thüringer CDU auf eigenen Wegen

Thüringens ehemaliger Ministerpräsident Bodo Ramelow
+++ Ticker +++

Regierungskrise in Thüringen

Ramelow wirft Ziemiak Fehlinterpretation des Kompromisses von Erfurt vor

Katrin Lompscher

Mietendeckel-Gesetz in Kraft

Senatorin: Mietniveau in Berlin ist aus den Fugen geraten

Wahlplakate zur Bürgerschaftswahl mit Katharina Fegebank und Peter Tschentscher

Bürgerschaft 2020

Was Sie über die Hamburg-Wahl wissen müssen

SPD und Grüne in Umfragen vorn

Wahllokale öffnen ab 8 Uhr

Wahl in Hamburg - SPD und Grüne in Umfragen am stärksten

Paul Ziemiak, CDU-Generalsekretär

Umstrittener Kompromiss in Erfurt

Keine Stimmen für Ramelow? CDU-Zentrale sendet deutliches Signal nach Thüringen

Berliner Mietendeckel

«Juristisches Neuland»

Berliner Mietendeckel tritt in Kraft

Die Freie Demokratische Partei, gegründet 1948, ist die einzige deutsche Partei, die ihr Kürzel wechselte: Mal nannte sie sich FDP, mal F.D.P. Aber sie ist die deutsche Partei, die länger als alle anderen an Regierungen beteiligt war - insgesamt 45 Jahre, mal mit dem linken, mal mit dem rechten Lager. Kanzler stellte sie keinen, aber mit Theodor Heuss und Walter Scheel zwei Bundespräsidenten. Als politisch erfolgreichster Mann gilt Hans-Dietrich Genscher, der als Innen-, Außenminister und Vizekanzler mehr als 20 Jahre den Kurs der Liberalen bestimmte. Die FDP ist eine Partei, die auf Eigenverantwortung, schlanken Staat und eine möglichst freizügig organisierte Wirtschaft setzt. Ihr zentrales Problem: Sie verliert, wie die meisten anderen Parteien auch, Mitglieder.