HOME

22 Migranten wohl bei Flucht übers Mittelmeer gestorben

Madrid - Mehr als 20 Migranten haben ihren Fluchtversuch von Afrika nach Europa über das Mittelmeer offenbar mit dem Leben bezahlt. Das berichtet die spanische Zeitung «El País» und beruft sich auf gerettete Flüchtlinge. Diese hätten erzählt, dass 22 zusammen mit ihnen im Nordosten Marokkos gestartete Migranten gestorben und dann ins Wasser geworfen worden seien. Dem Bericht zufolge wurden gestern 27 Menschen an Bord entdeckt. Zuvor waren die spanischen Rettungsdienste von einer NGO alarmiert worden, dass 49 Menschen aus Marokko aufgebrochen seien.

Frau mit Zöpfen

Solidarität mit Geflüchteten

Dieses Video zeigt, warum Flüchtlinge so wichtig für ein Land sein können

NEON Logo
Frau mit Zöpfen

Promis über Promis

Dieses Video zeigt, warum Flüchtlinge so wichtig für ein Land sind

NEON Logo
Die Heimat verlassen

Hintergrund

Der UN-Flüchtlingsbericht 2018 in Zahlen und Fakten

An der Grenze

Neue UNHCR-Statistik

Noch nie waren weltweit so viele Menschen auf der Flucht

UNHCR: Neue Rekordzahl von Flüchtlingen und Vertriebenen

Binnenvertriebene im kongolesischen Bunia im März 2018

Erstmals mehr als 70 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht

50 Städte wollen gerettete Flüchtlinge aufnehmen

Video

Flüchtlinge ertrinken vor der türkischen Küste

Neues Dekret

"Sea-Watch 3" durfte nicht im Hafen von Lampedusa anlegen – nun droht harte Strafe

Asylbescheid

Nach Überprüfung

Bamf hebt rund 1,8 Prozent der Asylbescheide auf

Innenminister: Mehr Polizisten für Abschiebungen

Kukes, 2. April 1999: Eine albanische Frau und ihre neugeborenen Kinder auf der Flucht

Todestag von stern-Reporter Grüner

Soldaten schießen Männer entzwei, die Nato bombt, und keiner weiß, wohin mit den Menschen

Protest gegen Abschiebungen nach Afghanistan

Innenminister beraten über Abschiebungen und Zugriff auf Smarthome-Daten

US-Justiz: Scott Warren

US-Justiz

Er sollte ins Gefängnis, weil er Flüchtlingen geholfen hat – jetzt ist der Prozess gegen ihn geplatzt

NEON Logo
Boris Pistorius

Innenministerkonfernz in Kiel

Pistorius: Abschiebungen nach Afghanistan nicht ausweiten

SPD-Innenminister: Nicht mehr Abschiebungen nach Afghanistan

75 Flüchtlinge harren seit zehn Tagen auf Boot vor Tunesien aus

Angelina Jolie

UN-Sonderbotschafterin

Angelina Jolie besucht venezolanische Flüchtlinge

Oppermann fordert Migrationspolitik mit «knallharten Regeln»

Städtetag fordert Geld für geduldete Flüchtlinge

Neuregelungen bei Migration und Abschiebung: Was bringt das Gesetzespaket?
Fragen & Antworten

Sieben Gesetze verabschiedet

Neuregelungen bei Migration und Abschiebung: Was bringt das Gesetzespaket?

Bundestag

Fragen & Antworten

Was bringt das Migrationspaket?

Bewohner des Casa Xochiquetzal, einem Altenheim für Prostituierte in Mexiko-Stadt, bedanken sich für Spenden der stern-Leser
Stiftung stern

+++ Spenden-Ticker +++

Bewohnerinnen von Altenheim für Prostituierte schicken stern-Lesern rührendes Dankeschön