HOME

stern-RTL-Wahltrend

Wähler bauen in der Krim-Krise auf Merkel

stern-RTL-Wahltrend

Große Koalition verliert an Zuspruch

Edathy-Affäre

Oppermann windet sich heraus

Edathy-Affäre

Gabriel spielt Feuerwehrmann

Affäre Edathy

Friedrich vor dem Absturz

Staatsrechtler von Arnim

"Die Diätenerhöhung ist verfassungswidrig"

Inside Politikjournalismus

Wie mich Schröder beim Tennis abzockte

Bezüge für Bundestagsabgeordnete

Große Koalition will Diäten auf 9082 Euro erhöhen

stern-RTL-Wahltrend

SPD schlurft aus dem Tal

Sigmar Gabriel im stern

Schmallippig beim Thema "Kanzler"

Von Andreas Hoidn-Borchers

Regierungserklärung

Merkel will das Internet als "Verheißung" erhalten

Auswertung der Wahlstatistik

Merkel ist Rentners Liebling

Kabinettsklausur in Meseberg

Operation Regierungsglück

stern-RTL-Wahltrend

Union und Von der Leyen im Höhenflug

Rentenreform der Koalition

60 Milliarden Euro für Geschenke

stern-RTL-Wahltrend

Koalitionsgezänk hilft Opposition nicht

stern-RTL-Wahltrend

Große Koalition verliert an Zustimmung

Pannenstart der Großen Koalition

Kanzlerin verletzt, Streit ohne Ende

Dreikönigstreffen in Stuttgart

Schlapp, schlapper, FDP

Zwei Mal "Tatort" am Sonntag

Die lange Nacht des Grauens

Von Carsten Heidböhmer

Interview mit FDP-Chef Lindner

"Große Koalition macht Gefälligkeitspolitik auf Pump"

Die CSU und die Armutszuwanderung

Seehofers Kreuther Kracher

stern-RTL-Wahltrend

Die FDP steigt in der Wählergunst

Große Koalition

Union und SPD fangen schon das Streiten an

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.