HOME

Liveticker zur Katastrophe in Japan

+++ Freitag droht die große Verseuchung +++

+++ Jahrhundertkatastrophe in Japan +++

Liveticker: AKW-Betreiber wollen neue Explosionen verhindern

Oettinger im EU-Parlament

Vom Youtube-Star zum Energiekommissar

Günther Oettinger zur Atomkatastrophe in Japan

"Die Energiepolitik beginnt jetzt von Grund auf neu"

Atomdebatte in Deutschland

Regierung will Laufzeitverlängerung überprüfen

Der Tag nach der Katastrophe

Japan lässt Welt im Unklaren

Gaddafi verliert laut EU offenbar Kontrolle über Öl- und Gasfelder

EU-Kommissar kündigt steigende Strompreise an

Oettinger: "Wir wolllen vor einem Blackout schützen"

Aufstand in Ägypten

Armee versichert: "Keine Gewalt gegen die Bürger"

Künftiger EU-Energiekurs

Merkel berät sich mit Energiebossen

Energiewirtschaft

Oettinger möchte Meldepflicht für Stromgeschäfte

80. Geburtstag von Hans Mommsen

Der konfliktfreudige Historiker

Stuttgart 21

Gegner drohen mit Ausstieg aus der Schlichtung

Medien und Stuttgart 21

Fahrt auf schwäbischem Filz

Berlin vertraulich!

Kauders Hafekäs

Berlin vertraulich!

Die K-Fragen der Politik

EU-Kommission

Oettinger verpatzt seinen Start

Wegen Gasstreits europäisch-russischer Frühwarnmechanismus aktiviert

Der Kandidat fürs Präsidentenamt

Elf Storys über Christian Wulff

Berlin vertraulich!

Die schwäbische Mappia

Roland Kochs Rückzug

Wie Merkel die CDU entmannt

EU-Kommission und Kartellamt

Wettbewerb im Stromsektor soll gestärkt werden

Späh-Affäre

Weitere Politiker im Visier von CMK

Merkel auf Distanz zu Röttgen

Atomausstieg bringt Unruhe in die CDU

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(