HOME

Heiko Maas

Heiko Maas

Heiko Maas ist als Sohn eines Kraftfahrzeugmeisters und einer Schneiderin ein echtes Arbeiterkind und stand nach dem Wehrdienst selbst bei den Ford-Werken in seinem Heimatort Saarlouis am Fließband. ...

mehr...
Die Außenminister Cavusoglu und Maas in Berlin

Türkischer Außenminister fordert Überprüfung der Reisewarnung

Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat von Deutschland eine Überprüfung der wegen der Corona-Pandemie verhängten Reisewarnung für sein Land gefordert.

Außenminister Heiko Maas (SPD)

Maas fordert klare Signale der EU gegenüber China in Hongkong-Frage

Heiko Maas bei einer Pressekonferenz

Außenminister Maas empfängt kroatischen Amtskollegen Radman

Syrien

Geberkonferenz

Syrien-Konflikt: Deutschland sagt für Opfer Milliarden zu

Angela Merkel

In historischer Krise

Last der Erwartungen: Deutschland übernimmt den EU-Vorsitz

Außenminister Maas

Corona-Pandemie

Deutschland startet neuen Vorstoß für UN-Resolution

Heiko Maas

Drastische Verschlechterung

Maas: «Dringender Handlungsbedarf» im Verhältnis zu den USA

Maas im AA-Krisenreaktionszentrum

Rückflüge wegen Corona-Krise

Zurückgeholte Touristen müssen 200 bis 1000 Euro zahlen

Situation im Sudan

Stockender Reformprozess

Sudan: Internationale Gemeinschaft verspricht Millionen

Ein Luftabwehrsystem auf einem MAN-Truck

Rüstungsexporte

Deutsches Kriegsgerät wird illegal in Libyen eingesetzt - hier sind die Belege

Stern Plus Logo

Außenminister Maas

Tiergartenmord: Bundesregierung behält sich weitere Schritte gegen Russland vor

Außenminister Heiko Maas

Europapolitische Themen

Maas reist kurz nach der Grenzöffnung nach Polen

Strand auf Mallorca
Fragen und Antworten

Aufhebung weltweiter Reisewarnung

Was ist, wenn die Corona-Zahlen im Urlaubsland steigen? Das müssen Sie zum Reisen jetzt wissen

Menschen liegen und baden am Strand

Aufhebung der Reisewarnung

Wo Urlaub in Europa wieder möglich sein soll

Maas und Netanjahu

Annexionspläne

Maas in Israel: Freundschaftliche Kritik statt Drohungen

Heiko Maas

Corona-Krise

Reisewarnung für über 160 Länder bis Ende August verlängert

Außenminister Maas

Heikler Israel-Besuch

Maas redet mit Netanjahu über Annexionspläne

Maischberger
TV-Kritik

„maischberger. die woche“

Allgemeinplätze und Ärger um die Gästeliste: Nach dieser Sendung bleiben viele Fragen offen

Außenminister Heiko Maas gibt sein Pressestatement zur Aufhebung der Reisewarnung vor dem Auswärtigen Amt ab

Corona-Pandemie

Ab 15. Juni: Bundesregierung hebt Reisewarnung für 29 Länder in Europa

"maischberger. die woche"

"Black Lives Matter"

Rassismus-Diskussion nur mit weißen Gästen? Maischberger wird scharf kritisiert

Coronatest: Mitarbeiter eines Gesundheitsamtes mit Abstrich-Probe in der Hand

Die Morgenlage

Stadt Göttingen testet nach Corona-Ausbruch alle Bewohner einer Wohnanlage auf Covid-19

Außenminister

Für insgesamt 31 Länder

Kabinett bereitet Aufhebung der Reisewarnung vor

Das in Libyen erbeutete Pantsir-System
Exklusiv

Rüstungsexporte

Außenministerium prüft: Militärtrucks der Marke MAN trotz Embargo in Libyen aufgetaucht

Von Hans-Martin Tillack
Am Strand liegen und die Sonne und das Meer genießen

Trotz Coronakrise

Bundesregierung will Reisewarnung für 31 Länder aufheben

Heiko Maas ist als Sohn eines Kraftfahrzeugmeisters und einer Schneiderin ein echtes Arbeiterkind und stand nach dem Wehrdienst selbst bei den Ford-Werken in seinem Heimatort Saarlouis am Fließband. 1989 entschied er sich, Jurist zu werden und schloss das Studium 1996 erfolgreich ab. Schon früh trat Maas der SPD bei und wurde 1992 zum Vorsitzenden der Jusos im Saarland gewählt. Innerhalb von sechs Jahren stieg er als Zögling von Oskar Lafontaine zum Umweltminister im Saarländischen Landtag auf. So ging es aber nicht weiter. Insgesamt dreimal hat sich Maas für das Amt des Regierungschefs im Saarland beworben, konnte aber die Wähler nicht von sich überzeugen. Der aktive Triathlet wurde 2013 im "Kabinett Merkel" zum Bundesjustizminister berufen. Seine erste Amtshandlung bestand darin, den im Koalitionsvertrag vereinbarten Gesetzesentwurf für die Vorratsdatenspeicherung solange zu verschieben, bis der Europäischen Gerichtshofs geurteilt hat, ob durch die Richtlinie die Rechte der EU-Bürger verletzt werden.