HOME

Spahn will stärker gegen Arznei-Lieferengpässe vorgehen

Berlin - Gesundheitsminister Jens Spahn will stärker gegen Lieferengpässe bei Arzneimitteln in Apotheken vorgehen. «Patienten erwarten zu Recht, dass sie dringend notwendige Medikamente unverzüglich bekommen», sagte Spahn. Das sei momentan leider zu häufig nicht der Fall. Die Koalition plant daher Neuregelungen, damit der Bund weitgehender in die Verteilung von Arzneimitteln eingreifen kann als bisher. Ziel ist demnach auch, Medikamente in Europa statt in Übersee zu produzieren.

Spahn

Bund will eingreifen

Spahn will stärker gegen Arznei-Lieferengpässe vorgehen

Arzneimittel

Meldepflicht angestrebt

Spahn will stärker gegen Arznei-Lieferengpässe vorgehen

Minister Spahn

Eigenanteile für die Pflege

Jens Spahn will mehr Planbarkeit bei Pflege-Eigenanteilen

Spahn will mehr Planbarkeit bei Pflege-Eigenanteilen

Bundestag beschließt Masern-Impfpflicht

Gesundheitsminister Jens Spahn

Spahn verteidigt Masern-Impfpflicht als Kinderschutz

Jens Spahn

Neuregelungen im Bundestag

Spahn: Masern-Impfpflicht ist Kinderschutz

Spahn: Masern-Impfpflicht ist Kinderschutz

Armin Laschet

Möglicher Merkel-Nachfolger

Kann Laschet Kanzler? Halbzeit für Schwarz-Gelb in NRW

Merz und Kramp-Karrenbauer

Früherer CDU/CSU-Fraktionschef

Rückenwind für Merz in Debatte über Unions-Kanzlerkandidatur

Friedrich Merz

42 Prozent Zustimmung in Umfrage

CDU-Kanzlerkandidat? Friedrich Merz fühlt sich "ermutigt"

Gesundheits-App auf dem Smartphone

Deutschland führt als erstes Land Gesundheits-Apps auf Rezept ein

Bundestag beschließt neue digitale Angebote für Patienten

Jens Spahn

Spahn verteidigt Pläne für Digitalisierung im Gesundheitswesen

Friedrich Merz

Neue Kritik an der Groko

Merz: Mehrheit erwartet von der Politik Orientierung

Minister Spahn

Neue digitale Angebote

Bundestag entscheidet über Gesundheits-Apps auf Rezept

Merz: Mehrheit der Bevölkerung erwartet von Politik Orientierung

Bundestag stimmt über digitale Gesundheitsangebote ab

Ehe für Alle

Fragwürdige Methoden

Spahn plant Verbot von «Therapien» gegen Homosexualität

Zwei schwule Männer schneiden ihre Hocheitstorte an

Spahns Gesetz gegen Konversionstherapie sieht Freiheitsstrafe von einem Jahr vor

Jens Spahn

Gesetzentwurf

Spahn macht Ernst: Therapien gegen Homosexualität sollen der Vergangenheit angehören

Ein Rentnerpaar sitzt auf einer Bank
Fragen & Antworten

Streitpunkte und Streithammel

Der GroKo-Dauerzoff um die Grundrente im Überblick

Verbot von «Therapien» gegen Homosexualität rückt näher