HOME

Stuttgart 21

Kontroversen um Geißlers Kompromiss

US-Schuldenkrise

Rebellion im republikanischen Lager

US-Schuldenstreit

Showdown in Washington - Wer gewinnt?

Anti-Terror-Gesetze

Leutheusser und Friedrich sind sich einig über Verlängerung

Wahlrechtsreform

Koalition einigt sich auf Kompromiss

Vorratsdatenspeicherung

NRW schlägt Kompromiss vor

Stuttgart 21

Bahnhofsgegner blockieren Baustelle

Kritik im EU-Parlament an Kompromiss zu Atom-Stresstests

Grenzkontrollen innerhalb Europas

EU gibt im Streit um Schengen nach

Anti-Terror-Gesetz

Kompromiss zwischen CDU und FDP in Sicht

Durchatmen bei US-Präsident Obama

Haushaltsnotstand in letzter Minute abgewendet

Lähmung der US-Regierung abgewendet

Obamas Ach-und-Krach-Haushalt

Sportverbände kritisieren Wett-Reform

"Nicht marktgerecht", "willkürlich", "unverständlich"

Streikgefahr gebannt

Spanien-Urlauber können aufatmen

Hartz-IV-Reform

Koalition debattiert über zweistufigen Kompromiss

Hartz-IV-Streit

Ministerpräsidenten suchen Kompromiss

Neue Atomgespräche mit Iran

"Die Iraner spielen auf Zeit"

Senkung von Solar-Subventionen

Mehr Sonnenstrom, weniger Geld

Solarkompromiss

Weniger Geld für Solarstrom-Produzenten

Hartz-IV-Reform

Kompromiss liegt noch in weiter Ferne

Hartz-IV-Reform

Ursula von der Leyen gibt sich optimistisch

Geplante Steuervereinfachung

Merkel verspricht sich Komprimiss von Treffen mit Finanzexperten

Hartz-IV-Kompromiss

Mehr rechnen = später entscheiden

Zähe Verhandlungen in Cancún

UN-Klimagipfel einigt sich auf Kompromiss

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(