HOME

Andrea Nahles zu Sondierungsgesprächen

Ohne Mindestlohn keine SPD

Es ist uns nicht egal ...

... dass die Pflegereform auf sich warten lässt

Koalitionspoker

Das linke Spiel mit der SPD

Sondierungsgespräche

Wo Union und Grüne zusammenfinden könnten

Koalitionspoker

Merkel lädt Grüne zu Sondierung

Koalitionspoker

Steuererhöhungen für CDU kein Tabu mehr

+++ Tag 3 nach der Wahl im Newsticker +++

Bundesbankchef warnt Merkel vor Mindestlohn

SPD-Wahlkampf

Steinbrück - was er war und was er wird

Von Jens König

Frust eines Jungwählers

Ich weiß nicht, was ich wählen soll

Grüne im Umfragetief

Wie Trittin und Co. trotz Absturz Kurs halten

TV-Dreikampf

So geht Wahlkampf!

Von Lutz Kinkel

Trittin, Brüderle und Gysi im TV-Dreikampf

Flügel schlagend auf Stimmenfang

Kanzlerduell auf Twitter

Wenn der Schwarm die Fakten checkt

Steinbrück präsentiert 100-Tage-Programm

Wenn er König von Deutschland wär

Wahlkampf der SPD

Kein Silberstreif, nirgends

Von Katharina Grimm

Wahlkampf-Endspurt der SPD

Steinbrücks Kampf gegen die Teflon-Kanzlerin

EU-Vergleich

Deutschland hat mehr Niedriglöhner als Zypern und Bulgarien

Wahlkampf

Ohne Mindestlohn keine soziale Marktwirtschaft

SPD und Grüne

Bei Wahlsieg - Mindestlohn

Parteikonvent

SPD wirbt mit kostenlosen Kitas um Wähler

Parteitag in Dresden

Linke-Chef nennt SPD "hirnlos" und "kindisch"

Auf September vertröstet

Merkel erteilt Mindestlohn vorerst eine Absage

CDU-Arbeitnehmerschaft

Laumann fordert Mindestlohn

SPD-Kanzlerkandidat

Steinbrück will Betreuungsgeld kippen

Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.