HOME

Ukraine

Julia Timoschenko ist dank Deutschland in Haft

Giovane Elber zum Brandstifter-Prozess

"Der FC Bayern hat im Fall Breno eine Mitschuld"

Erstarken griechischer Radikaler

Gabriel gibt Merkel Mitschuld

Prozess um Hetzjagd in Berlin

U-Bahn-Schläger bekennt Mitschuld

Tödliche Hetzjagd in Berlin

Angeklagter bekennt Mitschuld zum Prozessauftakt

Bericht zu Nahrungsmittelpreisen

Foodwatch gibt Spekulanten Mitschuld an Hungersnöten

Aktienmärkte im Sturzflug

Barroso wird Börsen-Buhmann

Ausgespähte Passwörter

Angriff auf Mail-Konten von Google

Ermittlungen nach Massencrash

Welche Mitschuld trägt die Agrarindustrie?

Massencrash auf der A 19

BUND gibt Agrarindustrie Mitschuld

Havariertes Atomkraftwerk Fukushima

Tepco gibt verstrahlten Arbeitern Mitschuld

Urteil im Winnenden-Prozess

Eine Waffe, 15 Leben und 21 Monate

Unglückssturz bei "Wetten, dass..?"

Gutachter sprechen Mitarbeiter von Mitschuld frei

Abschlussbericht zum Kaczynski-Absturz

Angetrunkener Luftwaffenchef soll Mitschuld haben

Pro Bahn gibt Politik Mitschuld an Winterproblemen der Bahn

Drama bei "Wetten, dass..?"

Wurde Samuels Wette angeschärft?

U-Ausschuss zur BayernLB

Beckstein weist Mitschuld am HGAA-Fehlkauf zurück

Wahlen in Afghanistan

Urnengang ohne Gerechtigkeit

Menschenrechtsgericht urteilt

Türkei trägt Mitschuld am Tod von Journalist

Wirbel um Kriegs-Interpretation

CDU zügelt Steinbach

Missbrauch im Ameland-Feriencamp

Das Internet taugt nicht als Sündenbock

"Icke muss vor Jericht"

Missbrauch statt Therapie

Beinahekollaps der IKB

Ackermann bestreitet Mitschuld der Deutschen Bank

Erste Reaktion auf NRW-Wahl

Merkel spart Steuersenkungen ein

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(